5 Bücher, die mich beeindruckt haben

Es gibt Bücher, die mehr sind als nur Geschichten. Die etwas in mir auslösen und mich zum Neudenken anregen. Diese wundervollen Bücher, möchte ich euch heute vorstellen. 

Das Café am Rande der Welt von John Strelecky*

Klappentext: Humorvoll und anrührend. Ein kleines Café mitten im Nirgendwo wird zum Wendepunkt im Leben von John, einem Werbemanager, der stets in Eile ist. Eigentlich will er nur kurz Rast machen, doch dann entdeckt er auf der Speisekarte neben dem Menü des Tages drei Fragen: »Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?« Wie seltsam – doch einmal neugierig geworden, will John mithilfe des Kochs, der Bedienung und eines Gastes dieses Geheimnis ergründen. Die Fragen nach dem Sinn des Lebens führen ihn gedanklich weit weg von seiner Vorstandsetage an die Meeresküste von Hawaii. Dabei verändert sich seine Einstellung zum Leben und zu seinen Beziehungen, und er erfährt, wie viel man von einer weisen grünen Meeresschildkröte lernen kann. So gerät diese Reise letztlich zu einer Reise zum eigenen Selbst. Ein ebenso lebendig geschriebenes, humorvolles wie anrührendes Buch.

Ein wundervolles Buch, das mich ab der ersten Seite fesseln konnte. Es stecken wahnsinnig viele Lebensweisheiten in dem Buch, die mich nicht nur zum Nachdenken, sondern auch zum Umdenken animiert haben. Ich empfehle euch nicht nur Band 1, sondern auch die anderen beiden. Hier* gibt es das Buch zu kaufen.

*

Der Rikscha-Fahrer, der das Glück verschenkt von Biyon Kattilathu

Klappentext: Biyon Kattilathu, Kind indischer Einwanderer, ist DER Motivations-Entertainer im digitalen Raum. Beflügelt von seiner eigenen Geschichte, hat er in kürzester Zeit die Social-Media-Bühne erobert und über seine Kanäle Menschen in Scharen begeistert. Erstmals wendet er sich nun in Buchform an seine Fans: Die Hauptfigur in seinem erzählten Ratgeber ist ein indischer Rikscha-Fahrer. So wie Biyon in seiner Eigenschaft als Speaker und Lebenslehrer, hilft der Rikscha-Fahrer ganz nebenbei auf der Fahrt jedem seiner Gäste bei wichtigen Lebensproblemen. In 12 Kapiteln bzw. Episoden werden die wichtigsten Lebensthemen behandelt, die uns Menschen umtreiben. Es geht um Liebe und Verlust, um Angst und Mut, um Verletzlichkeit und Selbstliebe, um Aufrichtigkeit und das konsequente Verfolgen unserer Lebensziele sowie die Kraft, zu uns zu stehen und Entscheidungen zu treffen, die uns stark machen für die Herausforderungen des Lebens.

In dieser Geschichte werdet ihr mit auf die Reise eines Rikscha-Fahrers genommen, der so allerlei Fahrgäster tagtäglich herumfährt. Er bereichert nicht nur seine Fahrgäste mit seinen Lebensweisheiten, sondern lernt auch durch diese hinzu. Mir hat das Buch wahnsinnig gut gefallen und es gab Geschichten, die tief in mein Herz übergegangen sind. Hier könnt ihr das Buch kaufen.

*

Der Wald, vier Fragen, das Leben und ich von Tessa Randau*

Klappentext: Dieses Buch hat die Kraft, Ihr Leben zu verändern. Scheinbar ist ihr Leben perfekt, doch die junge Frau fühlt sich müde und ausgebrannt, weiß kaum noch, wie sie den täglichen Spagat zwischen Beruf und Familie bewältigen soll. Sie ist nicht glücklich und fragt sich, warum das so ist. Als sie eines Tages einen Spaziergang durch den Wald macht und über ihr Leben nachdenkt, begegnet sie einer alten Dame. Diese erzählt ihr von den »Vier Fragen des Lebens«, die die Kraft haben, alles zum Positiven zu verändern. Die gestresste Mutter von zwei kleinen Kindern ist zwar skeptisch, doch sie lässt sich auf die ersten beiden Fragen ein und stellt fest, wie sehr diese ihren Alltag innerhalb kürzester Zeit verbessern. Je mehr sie das Experiment wagt, desto mehr Türen öffnen sich. Doch ist sie auch bereit, sich der alles entscheidenden letzten Frage zu öffnen?

Auch dieses Buch konnte mich begeistern und mich tief berühren. Die Autorin hat es geschafft mich mit ihrer Geschichte zu erreichen und hat vieles aufgegriffen, was uns täglich über den Weg läuft. Wahrlich hat das Buch die Kraft das Leben zu verändern. Auch Band 2 ist mehr als empfehlenswert. Hier* könnt ihr das Buch kaufen.

*

Jetzt hamma den Kaffee: Wie ich mir den Traum vom eigenen Café erfüllte von Kerstin Renner*

Klappentext: Du liebst den unwiderstehlichen Geruch von Kaffee am Morgen sowie den aromatischen Geschmack eines Espressos nach dem Essen? Ich definitiv nicht. Mein Bauch hat allerdings entschieden, ein Café zu eröffnen, welches ich mit Liebe, Freude und viel Lachen betrieben habe. Die Seiten sind gespickt mit Hoppalas, Höhepunkten, Rezepten, mentalen Übungen und skurrilen Begegnungen. Mach es dir gemütlich und lass dich entführen an einen Ort, an dem der Geruch von frisch gemahlenem Kaffee nur ein Grund ist, um sich wohlzufühlen.

Eins der Bücher, an das ich eher skeptisch herangegangen bin. Ob es mir gefällt? Letztendlich kann ich euch nur sagen, dass ihr es unbedingt lesen solltet. Die Autorin hat eine wahnsinnig herzliche Art, die beim Lesen auf den Leser übergeht. Außerdem zeigt das Buch, dass man alles erreichen kann, wenn man es nur möchte. Hier* könnt ihr das Buch kaufen.

*

Rente mit 40 von Florian Wagner*

Klappentext: Florian Wagner ist seit fünf Jahren Frugalist: Sein Ziel ist, mit 40 Jahren finanziell unabhängig zu sein. Dafür legt er möglichst viel seines Einkommens zurück und investiert es langfristig. In seinem Buch erklärt er, wie er seine Lebensqualität durch bewussteren Konsum steigert, wie er seine Ausgaben effektiv kontrolliert und wie man sein Leben mehr nach seinen eigenen Vorstellungen ausrichten kann. Schon heute ermöglicht ihm dieser Lifestyle, sich unabhängiger von seiner Erwerbstätigkeit zu machen und sich auf das zu konzentrieren, was ihm Freude bereitet. Gleichzeitig hat er sein Ziel fest im Blick: im Alter von 40 Jahren völlig frei über seine Zeit zu bestimmen. In seinem Buch erklärt er, wie Lebensqualität und Sparquote zusammenhängen, was die wachsende Community der Frugalisten antreibt und welche Rolle Glück dabei spielt. Zudem verraten 14 Frugalisten ihre Strategien, wie man sein passives Einkommen erhöht, Finanzfehler vermeidet und wie man sein Geld geschickt anlegt – darunter erfolgreiche Selfmade-Millionäre, finanziell freie Unternehmer und ehemalige GeringverdienerInnen. Sie alle sprechen offen über ihre Erfolgsrezepte und Überzeugungen, durch die finanzielle Freiheit ganz ohne Lottogewinn oder Erbschaft Jahrzehnte vor dem gesetzlichen Renteneintritt möglich ist. Auch wer nicht so viel sparen kann oder nicht schon mit 40 aus dem Job aussteigen will, profitiert von den bewährten Tipps. Für mehr Freiheit in einem durch und durch reicheren Leben!

Schon einmal etwas von Frugalismus gehört? Nein? Dann könnte euch das Buch zum Umdenken anregen. Mich konnt es auf jeden Fall dazu animieren, mehr auf meine Finanzen und meinen Konsum zu achten. Durch viele Geschichten weiterer Akteuer ist das Buch sehr lebendig und einfach direkt aus dem Leben geschrieben. Hier* könnt ihr das Buch kaufen.

*

Das könnte dich auch interessieren: It’s okay not to be okay

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.