Adventskalender Tag 10

Heute verbirgt sich Cea Oskolm hinter dem T├╝rchen. Sie hat euch eine Buchvorstellung ihrer Reihe mitgebracht. ­čÖé

Einen sch├Ânen 2. Adventssonntag! Ich freue mich,
dass ich euch meine Reihe ┬╗Die Gaben der Quelle┬ź vorstellen darf.

Es klingt wie ein M├Ąrchen: Eine K├Ânigin sitzt in ihrem Schloss, lebt im
h├Âchsten Turm und die vielen Tausende von Jahren alten Regeln verbieten es ihr,
vor die T├╝r zu treten. Niemand darf sie ber├╝hren. Niemand darf sie ohne
Erlaubnis ansprechen. Niemand in ihrer Gegenwart essen. Die Regeln sind endlos
und ganz sicher nicht dazu gedacht, ein normales Leben zu f├╝hren. Aber es ist kein M├Ąrchen. F├╝r K├Ânigin Aileiya ist es bitterer Ernst.
Einsam fristet sie ihr Leben im Turm und sehnt sich nach Freiheit. Am Fu├č des Hochschlosses pulsiert das Leben ÔÇô eine moderne Welt, weit
entfernt von unserer und ihr doch sehr ├Ąhnlich.


Der Leser begleitet Salis, einen jungen Assistenten, der versucht, sich
mehr schlecht als recht in der eitlen Gesellschaft zu behaupten. Ihm f├Ąllt die
undankbare Aufgabe zu, die erste Reise seiner K├Ânigin zu organisieren. Das
kleine St├╝ckchen Freiheit, das sie sich innerhalb der strengen Protokollregeln
erstritten hat. Sein Leben wird auf den Kopf gestellt. Wie bei einem Dammbruch wird seine
Realit├Ąt von Geheimnissen der Vergangenheit ├╝berflutet und im Laufe der Reihe
muss er lernen zu schwimmen oder untergehen. Angesiedelt auf entfernten Planeten ist es am ehesten Urban Fantasy. Eine
ganz normale Gesellschaft wird St├╝ck f├╝r St├╝ck eingeholt von ihrer
Vergangenheit. Nur sind es in diesem Fall nicht Vampire, Werw├Âlfe oder G├Âtter,
die pl├Âtzlich doch real sind, sondern die ┬╗Drei Planeten┬ź haben ihre eigene
Geschichte, die konsequent geheimgehalten wird.

Der Wunsch einer jungen Frau nach Freiheit kratzt an einer scheinbar
heilen Welt und bringt Wahrheiten zutage, die l├Ąngst vergessene Legenden in die
Gegenwart zur├╝ckholen.

Verfolgungsjagden oder Schlachtenl├Ąrm sucht man in den ersten Teilen
vergebens, die Handlung lebt vom Miteinander der Charaktere. LadyLancelot hat
es in ihrer Rezension sehr sch├Ân zusammengefasst: ┬╗Man muss diese kurios zusammengew├╝rfelte Reisegemeinschaft einfach lieben!

Der zur├╝ckhaltende Salis von den Quanden, der im Dienst des Kanzlers steht
und nicht so recht zu seiner adligen und ambitionierten Familie passen will. Die junge K├Ânigin Aileiya, die im Hochschloss wie im goldenen K├Ąfig sitzt,
ohne ihr Volk und ihr Reich zu kennen, und der pl├Âtzlich das Reisetagebuch
ihrer Mutter in die H├Ąnde f├Ąllt. Sie sprengt ihre unsichtbaren Ketten und
zwingt den Kanzler, der die Macht innehat, sie inkognito in vorgeschriebener
Gesellschaft reisen zu lassen. So trifft sie auf den blonden, gut aussehenden Jean, der sie absichtlich
hinters Licht f├╝hrt, um ihr nahezukommen. Als Turmw├Ąchter hat er eine ganz
besondere F├Ąhigkeit, die jede Beziehung auf eine harte Probe stellt. Die zarte Liebe zwischen K├Ânigin Aileiya und Jean und ihr Umgang miteinander
war f├╝r mich neben der Welt der Drei Planeten das Highlight des Buches. Aber auch durch die mysteri├Âsen Warnungen an die K├Ânigin, die Intrigen des
Kanzlers und einer stasi-├Ąhnlichen Spitzelbeh├Ârde, der Bunsa, kommt reichlich
Spannung auf ÔÇŽ┬ź
┬╗Die Gaben der Quelle┬ź ist eine Science-Fantasy-Reihe in sechs Teilen. Die
ersten beiden sind bereits erschienen. Teil 3 steht in den Startl├Âchern und
wird im Fr├╝hling 2018 erh├Ąltlich sein. Wer jetzt Angst hat, jahrelang auf die
Fortsetzungen zu warten, den kann ich beruhigen. Alle Teile sind fertig
geschrieben und durchlaufen bereits Testlesephasen. Wenn ich euer Interesse geweckt habe, dann schaut einfach mal vorbei:

https://www.facebook.com/Cea.Oskolm/

Eine Leseprobe findet ihr bei Amazon, Thalia oder BoD. Hier der Link zu
Amazon:

https://www.amazon.de/dp/B073T43QMG/
Beim Gewinnspiel w├╝nsche ich euch viel Erfolg!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.