Autoren, die mehr Aufmerksamkeit verdient haben

Autoren, die mehr Aufmerksamkeit verdient haben

Vor einiger Zeit hatte ich einen Beitrag geschrieben, in dem es um Autoren und deren Bücher geht, die mir Aufmerksamkeit verdient haben. Leider kann ich euch den Beitrag nicht verlinken, da er noch nicht umgezogen ist. Heute möchte ich euch weitere Autoren präsentieren, die es in meinen Augen verdient haben, mehr Aufmerksamkeit zu erhalten. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern und lasst gerne Tipps da, welche Autoren euch begeistern können.

Nora Bendzko
Beginnen möchte ich mit Nora Bendzko. Irgendwann kam es dazu, dass Nora Blogger für ihre Bücher gesucht hatte. Ich hatte mich damals sehr gefreut, dass ich die Chance von ihr erhalten habe, eins ihrer Galgenmärchen zu lesen und was soll ich sagen? Ich habe es geliebt. Mein erstes Buch war übrigens Kindsräuber. Aktuell schreibt Nora an einer neuen, düsteren Märchenadaption und wie ich sie kenne, wird es wieder genial. Unter dem Namen Hexensold könnt ihr bereits Infos auf ihrer Facebookseite finden. 

Quelle

Melissa David
Wer Vampire und Gestaltwandler mag, sollte unbedingt bei Melissa David vorbeischauen. Sie schrieb mich damals an, ob ich nicht die Vorgeschichte von Kruento lesen möchte. Leider habe ich die Reihe aus den Augen verloren. Dafür durfte ich ihre Reihe Cheetah Manor lesen, welche ich euch empfehlen kann. Ich mag ihren Schreibstil und die tollen Ideen, die sie in ihre Geschichten einfließen lässt.

Quelle

Laura Kier
Laura hatte ich damals über meinen Blog kennengelernt. Zu dem Zeitpunkt hatte sie bereist einige kurze Märchen veröffentlicht. Umso mehr freue ich mich, dass bald ihre erste Dystopie erscheinen wird. Ich lese sie aktuell vorab und bin jetzt schon begeistert. Verraten darf ich euch noch nichts, aber ihr könnt euch schon freuen. Bei Laura Büchern ist es übrigens so, dass ich bisher keins als schlecht empfand. Jedes ist auf seine Weise toll und Wert gelesen zu werden.

 Quelle

Olivia Mae
Die meisten Bücher, die ich lese, stammen eher aus dem Jugendbereich. Aber auch Erwachsenenfanatasy lese ich ab und zu. Hier habe ich einen wahrlichen Schatz gefunden, dessen Geschichte nicht einfach so dahinfließt, sondern zum mitdenken anregt. Ich kenne bisher nur Teil 1 und 2 von Requia und warte sehnsüchtig auf den dritten Band, denn die Geschichte ist einfach klasse. Zu dem ist Olivia eine wirklich liebe, die so einige Aktionen startet. Daher solltet ihr unbedingt mal einen Besuch abstatten. Es lohnt sich auf alle Fälle!


Quelle

Lydia Riess
Ich muss gestehen, dass ich erst den ersten Teil der Laendrom Saga von Lydia gelesen habe. Jedoch hatte mich dieser so in den Bann gezogen, dass der zweite Teil bereits auf meinem SuB liegt und darauf wartet gelesen zu werden. Zwar sind ihre Bücher ziemlich dick, lohnen sich aber sehr zu lesen, denn ihre Idee und die tollen Charaktere laden dazu ein, sich einfach mal in eine andere Welt zu beamen. 


Quelle

Solvig Schneeberg
Auch Solvig konnte mein Herz für ihre Bücher erobern. Aus ihrer Feder stammt die Dragon Chronicles. Ich liebe Akademien und Drachen und Solvig hat einfach mal beides miteinander verbunden. Beim Lesen habe ich immer gemerkt, wie sehr sie ihre Charaktere und ihre Geschichte liebt. Zu dem ist die Mischung zwischen Fantasy und Liebe einfach perfekt und hat mir bisher wundervolle Stunden beschert. Ich bin sehr gespannt auf den vierten Teil, der hoffentlich bald erscheint und freue mich auf weitere Fantasywerke. 

Quelle

E.R. Swan
Ich liebe Dystopien und durch Zufall bin ich auf E.R. Swan gestoßen. Ich habe mich direkt in den Klappentext ihres Buches Kontaminiert verliebt und letztendlich auch in die Charaktere sowie in die Geschichte. Kontaminiert ist nicht nur spannend, sondern sticht auch durch die neuen Ideen hervor, aber auch durch ihren schonungslosen Schreibstil, der es mir teilweise kalt den Rücken hat runterlaufen lassen. Band 2 ist vor kurzem erschienen und liegt bereits auf meinem SuB bereit zum Lesen. 


Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.