Bloggermarketing für Autoren leicht gemacht

Aktuell bin ich in der Gruppe Das Autoren-Hilfeforum unterwegs und stoße immer wieder auf das gleiche Problem: Wie komme ich mit Blogger:innen in Kontakt und für was brauche ich eigentlich Blogger:innen? Ich möchte mit dem Beitrag ein paar Möglichkeiten aufzeigen, für was euch Buchblogger:innen nützlich sein können und welche Möglichkeiten ihr beim Bloggermarketing habt. 

Wie finde ich den richtigen Blogger und was mache ich, wenn er/ sie mir nicht antwortet?

Die Unsicherheit wächst. Mittlerweile gibt es hunderte Blogs und obwohl so viele auf dem Markt verfügbar sind, haben viele eigentlich keine Zeit. Wenn ihr auf der Suche nach einem Blog seid, der zu eurem Buch und euch passt, kann ich euch sehr Das Autoren Navi von Moni von Süchtig nach Büchern ans Herz legen. Dort findet ihr eine Bloggerdatenbank sortiert nach Genre. Dort solltet ihr auf jeden Fall fündig werden. Schaut euch aber bitte auch die Blogs noch einmal gründlich an. Gegebenenfalls sind manche davon nicht mehr aktiv. Habt ihr einen Blog gefunden, schreibt den Blogger/ die Bloggerin an. Bitte achtet auf den richtigen Namen und erzählt kurz etwas zu eurem Buch. Oft werden Standardmails nicht gut aufgenommen. Solltet ihr von dem Blogger/ der Bloggerin keine Antwort bekommen, schreibt nach ein paar Wochen einfach noch einmal eine kurze Mail. Vielleicht ist die Nachricht einfach untergegangen. Solltet ihr auch dann keine Antwort bekommen, vermerkt euch das, damit ihr denjenigen/ diejenige nicht noch einmal anschreibt. Wenn ihr Absagen kommt, seid nicht frustriert. Viele Blogger:innen wissen genau, was ihnen zusagt und sortieren einfach Bücher von vorneherein aus. Auch haben viele einfach nicht die Kapazität, um noch mehr Bücher zu lesen. Lieber, ihr bekommt eine ehrliche Absage, als gar keine Rezension am Ende. Ausführlich habe ich das Thema bereits im Beitrag Wie die Zusammenarbeit zwischen Autor und Blogger erfolgreich werden kann behandelt.

Buchbesprechungen

Ihr habt ein neues Buch veröffentlicht oder wollte demnächst ein neues Buch veröffentlichen. Natürlich fehlen euch dementsprechend Rezensionen und wie wir wissen, ist eine gute Bewertung enorm wichtig, um den Absatz zu erhöhen. Also scheut euch nicht davor, Blogger:innen anzuschreiben und ihnen eurer Buch anzubieten. Es muss nicht immer ein Print sein, schließlich müsst ihr euch überlegen, ob ihr wegen einer Rezension jetzt so viele Bücher mehr verkauft, dass das Geld wieder eingenommen wird. 

Gewinnspiele

Gleich vorweg: Reine Gewinnspiele ohne Gegenleistung veranstalte ich auf meinem Blog nicht mehr, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass viele Teilnehmer:innen nur dabei sind, um Bücher abzustauben. Sicherlich dient es als Marketingzweck, aber schöner finde ich es das Ganze an eine Aktion zu knüpfen. Ich veranstalte bspw. immer mal wieder die Challenge #EinHerzFürAutoren bei denen die Leser:innen ihre erlesenen und geschrieben Punkte gegen Prämien von Autoren einlösen können. Das macht für mich mehr Sinn. Seid einfach kreativ und schaut, wie ihr am besten etwas aus einem Gewinnspiel machen könnt. 

Social Media Kampagnen

Sicherlich habt ihr schon von Blogtouren gehört. Ein schwieriges Thema, da Blogtouren in den letzten Jahren an Reiz verloren haben. Aber auch hier heißt es: Hast du ein gutes Konzept und tolle Ideen, setz sie mit tollen Bloggern um. Vielleicht hast du auch weitere Ideen, was du mit Blogger:innen konzipieren kannst. Wie wäre es mit einem Flashmob, einem Rätsel oder doch etwas ganz anderes? Hast du vielleicht ein Thema in deinem Buch, auf das aufmerksam gemacht werden soll? Die Autorin Nadja Losbohm hat im Oktober 2020 den Seelenmonat veranstaltet, in dem Blogger:innen offen über dunkle Zeiten in ihrem Leben berichtet haben. Die Beiträge sind unfassbar gut und haben für viel Aufsehen gesorgt. 

Lesungen

Nur, weil jemand gut schreiben kann, heißt es nicht, dass er den Mut hat vor einem Publikum zu Lesen. Hier gibt es die Möglichkeit Blogger:innen zu fragen, ob sie nicht Lust hätten, Textpassagen aus Büchern vorzulesen. Ich durfte damals einen Teil aus Melody of Eden von Sabine Schulter zusammen mit anderen Blogger:innen vorlesen. Es hat einen heiden Spaß gemacht. Das YouTube-Video findet ihr am Ende des Beitrags.

Spannende Fakten

Es muss nicht immer eine Buchbesprechung sein oder eine Vorstellung. Nutzt doch Blogger:innen auch dafür, um mit ihnen zusammen tolle Fakten zu euren Büchern zu veröffentlichen. Was möchtest du über dein Buch berichten? Gibt es spannendes Hintergrundwissen? Wie sieht dein Autorenalltag aus? Lass deiner Kreativität freien Lauf.

Ich hoffe, dass ich euch mit dem Beitrag ein paar Möglichkeiten aufzeigen konnte, was ihr mit Blogger:innen über Buchbesprechungen hinaus realisieren könnt. Habt keine Angst und teil eure Ideen sehr gerne mit. 

2 Kommentare

  • Martinas Buchwelten

    Danke für den interessanten Beitrag! ich bin seit zehn Jahren Blogger und wusste von dieser Blogger Datenbank nichts…scheine auch nicht auf. Aufgefallen ist mir auch, dass es bei den verschiedenen Genres keine für historische Romane gibt.
    Liebe Grüße
    Martina

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.