Buchtipp Die Botschafter von Andreas Kroll

[Werbung] Andreas Kroll I Die Botschafter I High-Fantasy I Kaufen*

.

Klappentext

Große Echsen und geflügelte Schlangen fallen in das Reich der Menschen ein. Sie jagen Dorfbewohner und bedrohen Städte, greifen die Zwerge im Donnersteiggebirge und die Alben in ihren Walddörfern an. Die Schuppenmonster hinterlassen eine blutige Spur, bis sie sich im Herbst genauso unvermittelt zurückziehen, wie sie aufgetaucht sind. Werden sie im nächsten Jahr zurückkehren? Drei Botschafter – der Mensch Heinrich, die Albin Ketlin und der Zwerg Gillim – machen sich auf eine Reise voller Gefahren und unerwarteter Begegnungen, um die Riesen im Norden als Verbündete zu gewinnen.

Meine Meinung

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, da der Klappentext bereits spannend geklungen hat und natürlich immer noch ist. Der Schreibstil des Autors ist sehr gut und ich konnte mir die Handlungen und die Charaktere bildlich sehr gut vorstellen.

Bereits zu Beginn wurde ich in die Handlung hineingeworfen. Ich durfte die unterschiedlichsten Charaktere kennenlernen, die ihrem Volk alle Ehre machten. Und dann ging es los. Ich habe die drei Protagonisten auf ihrer langen Reise begleitet, auf denen sie sich vielen Gefahren stellen mussten.

Generell hat mich der Autor an seine Geschichte gefesselt. Obwohl die Charaktere viel erzählen, kam keine Langweile auf, sondern vielmehr wurde ich stundenlang gut unterhalten. Gegen Ende wurde mir die Geschichte etwas zu schnell abgehandelt und leider ging hier etwas an Spannung verloren. Mir hat hier die Tiefe gefehlt, die mich am Anfang bzw. während der Reise zu den Riesen faszinieren konnte.

Ich würde mich freuen, wenn noch ein zweiter Teil mit den Charakteren erscheinen würde.


Mein Fazit

Größtenteils konnte mich der Autor mit seiner Geschichte begeistern. Ich durfte tolle Charaktere begleiten, die nicht nur durch ihr Vol keinzigartig sind, sondern interessante Charakterzüge mitbringen. Die Reise zu den Riesen war sehr spannend, jedoch verlor die Geschichte im Laufe etwas an Fahrt. Ich freue mich jedoch auf weitere Bücher des Autors.

 

W[Werbung] Andreas Kroll I High-Fantasy I Kaufen*

.

Klappentext

Große Echsen und geflügelte Schlangen fallen in das Reich der Menschen ein. Sie jagen Dorfbewohner und bedrohen Städte, greifen die Zwerge im Donnersteiggebirge und die Alben in ihren Walddörfern an. Die Schuppenmonster hinterlassen eine blutige Spur, bis sie sich im Herbst genauso unvermittelt zurückziehen, wie sie aufgetaucht sind. Werden sie im nächsten Jahr zurückkehren? Drei Botschafter – der Mensch Heinrich, die Albin Ketlin und der Zwerg Gillim – machen sich auf eine Reise voller Gefahren und unerwarteter Begegnungen, um die Riesen im Norden als Verbündete zu gewinnen.

Meine Meinung

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut, da der Klappentext bereits spannend geklungen hat und natürlich immer noch ist. Der Schreibstil des Autors ist sehr gut und ich konnte mir die Handlungen und die Charaktere bildlich sehr gut vorstellen.

Bereits zu Beginn wurde ich in die Handlung hineingeworfen. Ich durfte die unterschiedlichsten Charaktere kennenlernen, die ihrem Volk alle Ehre machten. Und dann ging es los. Ich habe die drei Protagonisten auf ihrer langen Reise begleitet, auf denen sie sich vielen Gefahren stellen mussten.

Generell hat mich der Autor an seine Geschichte gefesselt. Obwohl die Charaktere viel erzählen, kam keine Langweile auf, sondern vielmehr wurde ich stundenlang gut unterhalten. Gegen Ende wurde mir die Geschichte etwas zu schnell abgehandelt und leider ging hier etwas an Spannung verloren. Mir hat hier die Tiefe gefehlt, die mich am Anfang bzw. während der Reise zu den Riesen faszinieren konnte.

Ich würde mich freuen, wenn noch ein zweiter Teil mit den Charakteren erscheinen würde.

.
Mein Fazit

Größtenteils konnte mich der Autor mit seiner Geschichte begeistern. Ich durfte tolle Charaktere begleiten, die nicht nur durch ihr Volk einzigartig sind, sondern interessante Charakterzüge mitbringen. Die Reise zu den Riesen war sehr spannend, jedoch verlor die Geschichte im Laufe etwas an Fahrt. Ich freue mich jedoch auf weitere Bücher des Autors.

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.