Heute bringe ich euch eine Autorin mit, die vor einiger Zeit ihr erstes Kinderbuch mit dem Titel Tom Janus und die Wettermacher veröffentlicht hat. Leider konnte ich über die Autorin nichts in Erfahrung treten und auf ihrer Facebookseite wurde leider auch schon seit Ende letzten Jahres nichts mehr gepostet. Jedoch hatte sie mir einen kleinen Text über sich zu kommen lassen, den ich euch heute zeigen möchte:

Zuerst einmal ein herzliches Dankeschön für die tolle Aktion #EinHerzFürSelfpublisher! Liebend gern erzähle ich etwas über mich und meine Kinderbuch-Serie (ab 9 Jahren geeignet, erster Band 220 Seiten). Ich schreibe unter dem Pseudonym Amon Just. Genauer gesagt ist es ein Anagramm. Jeder ist herzlich eingeladen, zu erraten, woraus . Ich habe vor über zehn Jahren mit dem Schreiben begonnen. Damals entwickelte ich die Idee zur Kinderbuchserie „Tom Janus und die Wettermacher“. Der erste Band war in zwei Monaten runtergeschrieben. Dann begann die mühsame Phase der Überarbeitung. Da ich leider eine perfektionistische Ader habe, zog sich das in die Länge. Dann kam ein Kind, später noch eins und es herrschte endgültig Stillstand im Literatenleben. Mittlerweile haben wir das Kleinkindalter hinter uns gelassen und ich habe den ersten Band vorigen Herbst veröffentlicht.

Darum geht’s:
Der zwölfjährige Wettermacher Tom Janus ist verzweifelt. Er hat kein Talent zur Wetterproduktion auf der Erde – sein Atem reicht nicht zum Windblasen, er kann nichts vereisen, er niest keine Wolken und seine Tränen eignen sich nicht zur Regenproduktion. Wie gut, dass zufällig sein Gnurps-Talent entdeckt wird. Verfolgt von Schneehaglern und Wasserspeiern wird er auf der Eisfläche des Schwarzmoors zum Gnurps-Star. Doch als unerklärlicherweise die Temperaturen auf dem Wetterplaneten und der Erde immer höher klettern, schmilzt die Eisfläche. Eine Welt bricht für Tom zusammen. Er macht sich mit seinen Freunden auf den Weg, um das Rätsel zu lösen.

Ich freue mich, wenn ich euch für die Wettermacher begeistern konnte. Bis dato gibt es das Buch exklusiv auf Amazon, ab Ende Februar auch bei Thalia & Co. Der zweite Band ist halb fertig und soll im Sommer herauskommen. Auf Facebook und Instagram findet ihr mich unter „Die Wettermacherin“. Auf meiner Homepage www.amonjust.com gibt es weitere Infos. Bis bald, eure Wettermacherin Amon Just.

Bisher habe ich viel Positives über ihr Buch gehört und es wäre Schade, wenn keine weiteren Bücher folgen würden. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.