Ein Herz für Selfpublisher #15: Juliane Seidel

Ein Herz für Selfpublisher #15: Juliane Seidel

Heute geht es weiter mit Juliane Seidel. Juliane schreibt Fantasybücher, wie unter anderem die Nachtschatten-Reihe, die sicherlich einige von euch bekannt sein dürfte. Ich muss sagen, dass mich ihre Reihe direkt angesprochen hat. Ihre Reihe verbindet viele fantastische Wesen, die oftmals in Büchern nicht fehlen dürfen.

Klappentext

Menschen, Vampire und Werwesen haben etwas gemeinsam: Sie alle besitzen einen Schutzengel. Lily – eine der wenigen Auserwählten, die den ihren sehen kann – wird zu einer Jägerin ausgebildet, um gewöhnliche Menschen vor übernatürlichen Wesen zu schützen. Als sie sich in Silas verliebt, der Mitglied einer geheimnisvollen Magiergilde ist, hat plötzlich jeder Geheimnisse vor ihr: Der hohe Rat, ihre Lehrmeisterin, Silas, sogar ihr eigener Schutzengel Adrian. Die seltsamen Vorfälle, die sich um sie herum ereignen, lassen sie und Silas schließlich auf ein Komplott aus Intrigen stoßen, das seinen Ursprung in Lilys Vergangenheit hat.

Bei Was liest du? habe ich mal ein etwas anderes Interview gefunden. Die Autorin wurde von einem ihrer Charaktere Finn aus dem Buch Die lebenden Träume – Assjah vorgestellt. Das Interview ist sehr spannend zu lesen und mal etwas anderes, als ein Interview aus der Ich-Perspektive. Wenn ihr euch noch nicht entscheiden könnt, ob ihr ihre Reihe interessant findet oder nicht, solltet ihr euch das Video von Nessis Bücherregal  anschauen, denn sie liest aus dem ersten Buch Nachtschattens vor. Wirklich sehr cool und sehenswert.

Neben den tollen Bloggern, die die Autorin vorgestellt haben, möchte ich sie auch sehr gerne selbst zu Wort kommen lassen:
Juliane Seidel wurde 1983 in Suhl/Thüringen geboren und lebt seit mehreren Jahren in Wiesbaden. Neben ihrer Arbeit als Teamassistentin steckt sie viel Zeit und Herzblut in den queeren Rezensionsblog „Like a Dream“, organisiert Messen und Veranstaltungen (u.a. das queere Lesefestival „QUEER gelesen“ und die „Homonale Wiesbaden“) und schreibt seit knapp zehn Jahren fantastische Kinder- und Jugendbücher. Unterdessen hat sie neben den ersten Bänden der Kinderbuchreihe „Assjah“ und der im Selfpublishing erschienenen Trilogie “Nachtschatten” auch erste Veröffentlichungen im queeren Bereich vorzuweisen, darunter auch die Herausgabe der Benefizanthologie „Like a Dream“, zu der 15 Autor*innen queere Kurzgeschichten beisteuerten.
Weitere Informationen zur Autorin unter: www.juliane-seidel.de

Über Nachtschatten:
Die Ursprünge von „Nachtschatten“ liegen mehrere Jahre zurück. Damals habe ich an einer Vampir-Ausschreibung teilgenommen und dafür die Kurzgeschichte „Blonder Engel“ geschrieben, die aktuell im ersten Taschenbuch der Reihe als Bonus enthalten und noch als kostenfreies eBook auf Amazon und meisten Plattformen zu finden ist. Dort tauchten Lily und ihr Schutzengel Adrian zum ersten Mal auf, ebenso kam mir beim Schreiben die Idee mit den Jägern und dem Seelentausch von Lily und Adrian. Mir gefiel das Konzept so gut, dass ich es mit Hilfe einiger befreundeter Autoren ausarbeitete und schließlich mit dem Schreiben eines einzelnen Buches begann. Das Buch wurde mit über 600 Seiten allerdings zu umfangreich für einen Einzelband, zudem blieben einige wichtige Fragen offen. Letztendlich entschied ich mich schließlich dafür, eine Trilogie daraus zu machen, um alles zu Papier zu bringen, was für die Geschichte wichtig war. So entstanden im Laufe der letzten Jahre die Romane „Unantastbar“, „Ungebrochen“ und „Unbezwingbar“, zudem schrieb ich den Spin-Off „Fuchsgeister“, der ursprünglich ebenfalls für einen Wettbewerb gedacht war – die Ueberreuter Romantasy Ausschreibung. Ansonsten entstanden noch zwei weitere Kurzgeschichten, die aktuell als Bonus in den Taschenbüchern von Band 2 und 3 enthalten sind, an einer weiteren arbeite ich aktuell, um den letzten Nebenstrang zu beenden und allen Figuren gerecht zu werden. Diese erscheint im Sommer sowohl in der geplanten Gesamtausgabe (mit allen Geschichten des „Nachtschatten“-Universums) als eBook, in der Kurzgeschichtensammlung als eBook und in der Taschenbuchausgabe von „Fuchsgeister“.

 
Alle Infos zu den Büchern gibt es auf meiner Internetseite: www.juliane-seidel.de

Damit ihr auch wisst, um was es in die lebenden Träume – Assjah geht, hier noch der Klappentext:

Was wäre, wenn Träume Wirklichkeit würden? Eine Mutprobe zur Geisterstunde. Der 10-jährige Kim findet in einer Spukvilla einen magischen Gegenstand. Mithilfe des Traumspiegels kann er die Wesen, die er sich im Schlaf ausdenkt, in die Realität holen. Er wünscht sich zahlreiche Geschöpfe herbei, doch je mehr neue Freunde er beschwört, desto größer wird das Ungleichgewicht zwischen Fantasie und Wirklichkeit. Plötzlich jagen ihn die Namaren, düstere Schatten, die seine einfallsreichen Vorstellungen verschlingen wollen. Kim nimmt seinen Mut zusammen und taucht mit den Feen Silberfünkchen und Goldlöckchen, dem Magier Annatar und dem Rattendrachen Finn in seine Träume ein, um sich den Fantasiefressern zu stellen …

Ich hoffe, dass Juliane und ich euch ein wenig neugierig auf ihre Bücher gemacht haben. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.