Leseplanung für den August – Was soll ich lesen?

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr vor eurem Bücherregal steht und einfach nicht wisst, was ihr lesen wollt? So geht es mir aktuell. Auf meinem SuB liegen über 100 Bücher und ich kann mich nur schwer entscheiden, welche Bücher ich eigentlich lesen möchte. Daher steht vor meinen Bücher ein Glas mit Losen, aus dem ich immer Bücher ziehe. Das vereinfacht die Sache ungemein und ich lese auch Bücher, die schon ewig auf meinem SuB liegen.

Im Herzen von Arjuna Lumen von Aria Sees*
Fernab der Arbaro-Wälder kämpft Nyx um das Überleben ihres Bruders, Aviur. In dem Wissen, dass sie ihm durch den Blutwald folgen muss, begibt sie sich auf einen ihr unbekannten Weg, der sie direkt ins Herz der Eislanden führt. Leben, die von Eigins Handeln abhängig sind, begegnen Nyx und zeigen ihr die Wahrheit auf, die man allzu lang verborgen hielt. Konfrontiert mit der Vergangenheit werden Entscheidungen getroffen, die Einfluss auf jede Seele Amgas nehmen. Auch die Vulkanlanden sind nach dem Aufbruch Nag Mahvans in Unruhe. Die Frage stellt sich, ob die Mentalität eines Nafgas das Offenbarte ertragen kann? Was passiert, wenn die Wesen im Land des Feuers erfahren, dass sie belogen wurden? Und warum wählt Nag Mahvan den Weg durch die Eisigkeit? Fest steht … Ein jeder muss die Konsequenzen für sein Handeln tragen!

__________________________________________________________________________________

Melodie der Hoffnung von Lydia Riess*
Bereits seit hundert Jahren zerreißt ein blutiger Krieg das Land Laëndrom entzwei. Die Menschen befinden sich am Rande der Vernichtung, nur noch wenige leisten dem grausamen Volk der Naësari Widerstand, das die Menschen erbarmungslos jagt und versklavt und durch ihr Blut Unsterblichkeit erlangen will. Nach ihrer Gefangennahme befindet sich Laryana auf dem Weg in die düstere Stadt Travahel und muss sich ihrem schlimmsten Albtraum stellen: Dem Mann, der einst ihr Leben zerstörte und sie seitdem erbarmungslos jagt. Laryanas Freunde begeben sich auf die gefährliche Reise nach Osten, um sie zu befreien. Doch die Dinge sind nicht so, wie sie scheinen, und bald schon muss nicht nur Laryana um ihr Leben fürchten, als der Krieg eine Wendung nimmt und Travahel sich mit Macht dem Bündnis der Menschen und Elhar entgegenstellt, um sie endgültig zu vernichten.

__________________________________________________________________________________

Schwelender Sturm von Marie Lu*
Der Zweck heiligt die Mittel, oder? Den einen Menschen loszuwerden, der die Verantwortung für dieses ganze verfluchte System trägt, scheint mir ein ziemlich kleiner Preis dafür zu sein, eine Revolution in Gang zu setzen.
Auf der Flucht vor der Republik schließen sich June und Day den Patrioten an, um Days Bruder zu retten und in die Kolonien zu entkommen. Doch die Patrioten fordern eine Gegenleistung: June und Day sollen Anden, den neuen Elektor, töten. Eine Tat, die all dem Unrecht und der brutalen Unterdrückung ein Ende bereiten könnte.
Als June jedoch begreift, dass der neue Elektor ganz anders ist als sein Vorgänger, beginnt sie zu zweifeln: Was, wenn Anden einen neuen Anfang darstellt? Was, wenn politische Veränderung nicht unbedingt Tod, Vergeltung und Gewalt bedeuten muss? Was, wenn die Patrioten falsch liegen?

__________________________________________________________________________________

Marionetten von Nikolas Stoltz*
Jena Delago erlebt ihre schwärzeste Stunde, als Senator Howard Jackson auf einer Wahlkampfveranstaltung vor ihren Augen erschossen wird. Warum hat sie nicht reagiert, obwohl sie für die Sicherheit des Senators verantwortlich war und sie den Attentäter beobachten konnte? Zusammen mit der Reporterin Christina Porter und dem Traumdesigner Nick Quentin nimmt sie die Spur des Killers auf und stößt auf eine Verschwörung, die ihre Vorstellungskraft übersteigt. Auch im finalen Teil 2 der DREAM ON Reihe stehen der Computerspezialist Nick Quentin und die Polizistin Lena Delago wieder einer scheinbar unangreifbaren Großmacht gegenüber, die die Welt, wie sie heute ist, in ihren Grundfesten erschüttern könnte. Beide Teile der Reihe können unabhängig voneinander gelesen werden, es wird jedoch empfohlen, mit Teil 1 „Tödliche Träume“ zu beginnen.

__________________________________________________________________________________

Leuchtender Sand von Alina Stoica*
In der Finsternis einer Neumondnacht leuchtet der feuchte Sand wie schimmernder Goldstaub. Widerstehe seinem verlockenden Funkeln. Dahinter lauert der Tod. Nach einer gescheiterten Beziehung verlässt die 32jährige Joana ihre Wahlheimat Brasilien und nimmt einen Job als Tauchlehrerin in der Algarve an. Alles scheint nach Plan zu laufen, Joana mag ihre Arbeit und lernt neue Menschen kennen, darunter auch den attraktiven Tierarzt André. Doch dann begegnet sie einer Frau, die in Joana ihre vor über 40 Jahren ermordete Schwester zu erkennen glaubt. Die Einheimischen erzählen von einem Fluch, der seit der Bluttat über dem Ort des Verbrechens liegt. Wirre Träume und Visionen wecken in Joana einen ungeheuerlichen Verdacht – und sie merkt nicht, dass der Mörder von damals längst auf ihrer Fährte ist …

__________________________________________________________________________________

Ranjana von Sophie Fawn*
Wer die Zukunft kennt, kann sie verändern!
Lexia hat Visionen. Als Kind fürchtete sie die Träume von Wolfsmenschen, der Gefahr aus dem Wald. Doch als sie älter wird, lernt sie, die Träume zu deuten und ihre Berufung darin zu erkennen. Sie reißt aus und mischt sich unter die Scinto-Anwärter, die Kämpfer Ranjanas. Mit Hilfe von Elian, den sie aus ihren Visionen zu kennen glaubt, kann sie sich im Training behaupten und entwickelt schon bald Gefühle für ihn. Doch dann werden die Visionen real und sie steht plötzlich den Wolfsmenschen gegenüber … Kann sich ein Mädchen über alle Klassen und Werte hinwegsetzen? Welche Rolle spielt Elian? Und wird er ihre tiefen Gefühle erwidern?

__________________________________________________________________________________

Drachenbrut von Naomi Novik*
Als die HMS Reliant eine französische Fregatte aufbringt, kann Captain Will Laurence noch nicht ahnen, wie sehr sich sein Leben bald schon ändern wird. Denn die Fregatte hat eine höchst kostbare Fracht an Bord: ein noch nicht voll ausgebrütetes Drachenei, dem schon bald eine jener sagenhaft mächtigen Flugkreaturen entschlüpfen wird. Will Laurence weiß um seine Pflicht: Er muss dem Drachen einen Namen geben und so der lebenslange menschliche Begleiter dieses Geschöpfes werden. Auch wenn das bedeutet, dass er die Planken seines geliebten Schiffes für immer verlassen und sich in die Lüfte erheben muss – als ein Feuerreiter Seiner Majestät …

__________________________________________________________________________________

Holly Lavender – Das Schicksal würfelt nicht. Es zinkt die Karten.*
Ein ausgebrannter Engel, der seine Berufung erfüllen soll – Ásgeirr. Eine unbeugsame 17-Jährige, die sich Fakten widersetzt – Zarah. Ein unbedachtes Zugeständnis – atypischer Auftakt einer beispiellosen Premiere. Nicht bloß sein Name ist unkonventionell. Engel Ásgeirr sieht keinen Anlass, den Allmächtigen wegen Erschöpfung, oder gar Burn-out, zu belästigen. So weist der Chef HERR dem himmlischen Helfer die siebzehnjährige Zarah zu – kein Problem für den routinierten Begleiter zu früh Verstorbener. Rein theoretisch. Die Praxis gestaltet sich komplizierter als üblich. Schnell bröckelt das stattliche Selbstbewusstsein. Der erfolgsverwöhnte Misanthrop sollte das Chaos zügig in den Griff kriegen, bevor es in einem Fiasko mündet. Ach und, welche Rolle spielt eigentlich der Allmächtige, dessen wachsamen Augen und Ohren angeblich nichts entgeht, dessen Humor legendär sein soll, sonst noch in dem Wirrwarr? Die ewige Frage nach der Fairness des Schicksals – ein berührender Lesegenuss, der Scheitern tiefgründig amüsant und Tod achtsam fantasievoll präsentiert.

2 Gedanken zu “Leseplanung für den August – Was soll ich lesen?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.