Nachdem es letzten Monat so super geklappt hat, möchte ich meine Leseliste nicht aufgeben. Es ist doch schön zu wissen, welche Bücher mich den Monat erwarten und wenn ich dann noch Zeit habe, werde ich weiterhin Bücher ziehen. Leider wieder ohne Bild. Es wird langsam Zeit, dass wir eine Wohnung finden. Welche Bücher wollt ihr unbedingt lesen?

Warriors of the Underground von Aleks G.*
WENN SIE DIR ALLES NEHMEN, WAS DU HAST, KÄMPFE BIS ZUM BITTEREN ENDE. KÄMPFE FÜR DIE FREIHEIT!
Rose lebt mit ihrer kleinen Schwester im Untergrund, einer Welt voller Dunkelheit und Angst, Schmerz und Leid, Kälte und Hass. Wie jeder Dreier schuftet sie hart im Untergrund, um den Einsern und Zweiern an der Oberfläche ein luxuriöses Leben zu bescheren. Doch dann geschieht etwas, was ihr Leben aufrührt, und sie entscheidet sich dazu sich den Rebellen anzuschließen, einer Gruppe von Widerstandskämpfern, die sich gegen die brutale Herrschaft der Einser auflehnen. Rose bleibt nicht mehr viel Zeit, denn die Einser verfolgen bereits einen mörderischen Plan, um ihre Untergeordneten zu noch größeren Sklaven zu machen… 

Ich bin ein riesen Fan von Dystopien und deswegen muss natürlich auch eine Dystopie auf meine Liste. Diese wurde mir von der Autorin zu Verfügung gestellt und ich finde, dass sie sehr spannend klingt. 

______________________________________

Esyia von Stephan Strauch*
Suriku verlässt nachts heimlich sein Dorf. Er will in die Welt hinausziehen, um sich als Kämpfer zu beweisen. Sein größter Wunsch ist es, in die Kriegerstaffel aufgenommen zu werden. Doch dann trifft er Esyia. Das Mädchen ist etwa in seinem Alter, aber von einer ganz anderen Art. Als sie ihm erzählt, dass sie ihre Herkunft nicht kennt, entschließt er sich, ihr zu helfen. Gemeinsam begeben sie sich auf eine Reise, bei der Unglaubliches zu Tage tritt und die für das Schicksal ganz Utvalins von zentraler Bedeutung sein wird. 

Esyia wurde mir vom Autoren zu Verfügung gestellt. Ich bin sehr gespannt, da ich bisher von ihm nichts gelesen habe, der Klappentext aber spannend klingt und die Rezensionen vielversprechend sind.

______________________________________ 

Verbrannte Erde von Tim J. Radde*
Der König ist tot. 
Es liegt nun am Widerstand, die bekannte Welt aus den Scherben des alten Regimes neu zu formen. Ihre Methoden erscheinen jedoch äußerst fragwürdig und wecken so Zweifel, ob die Führung der Rebellen nicht aus gänzlich anderen Motiven handelt.  Endrael bleibt seit der Schlacht von Kammeschir spurlos verschwunden. Sein Meister macht sich auf die Suche nach ihm, findet er ihn nicht, können nur der Begabte Vandrato und seine Gefährtin Pensa den Kampf um Gerechtigkeit fortführen.  Viele Ungewissheiten beschäftigen die Helden und sowohl alte, als auch neue Feinde machen sich bereit, die Macht in diesen unsicheren Zeiten zu ergreifen. 

Band 1 hatte ich bereits vor einiger Zeit gelesen, der mir gut gefallen hat. Nun komme ich endlich dazu, auch den zweiten Teil zu lesen. Ich hoffe, dass er genauso gut ist, wie der erste Teil.

______________________________________

Academy of Shapeshifters 2 von Amber Auburn*
»Ich wusste von Anfang an, dass wir uns gut verstehen würden. Du bist das einzige Mädchen, mit dem ich mich wirklich unterhalten kann.«
Nach dem erfolgreichen Ausgang der Testspiele kehrt langsam der Alltag ins Camp zurück. Doch nicht für Lena. Die vielen Ereignisse in kurzer Zeit haben sie zur Handlung gezwungen. Sie erkennt sich selbst nicht wieder und hat Angst vor der Zukunft. Noch dazu kann sie einfach nicht aufhören an den mysteriösen Pantherjungen zu denken. In ihrer Not sucht sie bei einem Campbewohner Trost, der dringend selbst welchen benötigt. 

Den ersten Sammelband hatte ich bereits verschlungen und bin nun sehr gespannt auf den zweiten. Zwar ist die Grundidee keine neue, aber die Autorin lässt trotzdem neue Ideen miteinfließen.

______________________________________

Poseidons Geliebte von Cosima Lang*
Alle fünfundzwanzig Jahre finden die Götterspiele statt. Zwölf Champions treten für ihre Götter gegeneinander an.  Für Ruhm und Heldentum.  Seit den letzten Götterspielen ist Poseidons Laune auf einem Tiefpunkt. Sein Leben ist eintönig und unbefriedigend. Als die junge Nymphe Kassi seine neue PR-Beraterin wird, fühlt er sich von ihrer Jungend und Fröhlichkeit angezogen und verzaubert. Doch kann Poseidon die junge Nymphe für sich gewinnen? Kassis Wunsch geht in Erfüllung, als sie den Job bei Poseidon bekommt. Voller Eifer stürzt sie sich auf die Vorbereitung für die Götterspiele. Doch ihr charmanter neuer Chef schafft es immer wieder sie abzulenken. Kann Kassi dem Gott des Meeres widerstehen oder verfällt sie seinen sturmgrauen Augen.

Die Autorin hatte ich im Rahmen von Ein Herz für Selfpublisher vorgestellt und als Dankeschön hat sie mir Teil 1 und 2 ihrer Reihe geschickt. Da ich deswegen die Bücher auch rezensieren möchte, habe ich mir den ersten Teil für den Mai vorgenommen. Die Rezensionen sind leider nicht so gut, aber ich bin ein Fan vom selbst ein Bild machen und bin schon sehr gespannt.

______________________________________

Die Rückkehr von Sasa Jay*
Als Mia mit ihrer Mutter in ihre Geburtsstadt zurückkehrt, ist plötzlich alles anders. Dass sie auf einmal Freunde hat, die ein übertriebenes Interesse an ihr zeigen und sie um jeden Preis beschützen wollen, überrascht sie da mindestens so sehr, wie die Tatsache, dass diese neuen Freunde über Fähigkeiten und Kräfte verfügen, die jede Vorstellungskraft übersteigen. Mit ihnen kommt sie einem großen Familiengeheimnis auf die Spur, das in dieser Stadt begraben liegt und das direkt mit einer unglaublichen Geschichte verwoben ist. Als sie beginnt, ihre Erlebnisse und Gedanken in ein Tagebuch zu schreiben, überschlagen sich schließlich die Ereignisse und sie steht plötzlich im Mittelpunkt eines gefährlichen Abenteuers, durch das sich Stück für Stück das große Geheimnis um sie herum lüftet. Sie erkennt jedoch erst viel zu spät, dass sie dadurch die Aufmerksamkeit einer Weltmacht auf sich zieht, die schon lange die Vernichtung ihrer gesamten Familie anstrebt. Eine Weltmacht, deren Fäden von niemand Geringerem als dem Teufel persönlich gezogen werden und die nun erneut Jagd macht. Und dieses Mal ist das Ziel der jüngste Spross der Familie: Mia.

Ich durfte bereits den ersten Teil lesen, welchen mir die Autorin zu Verfügung gestellt hatte, nachdem ich ihrem Bloggerteam beigetreten bin. Da mir der erste Teil bereits so gut gefallen hat, möchte ich nun auch den zweiten Teil lesen. Ich bin schon sehr gespannt und kann mir vorstellen, dass er wieder super ist.

______________________________________

Der Fluch der Mondsklaven von Jacqueline F. Eckert*
Hell und dunkel, zwei Seiten einer jeden Seele. Eine Handvoll auserwählter Menschen, die sich bei Vollmond in Bestien verwandeln. Mittendrin eine junge Frau, die alles verändert:  An ihrem siebzehnten Geburtstag wird Thyra-Fiah Cerrejonensis offiziell als Zofe in den Palast der héronischen Königsfamilie Aronos aufgenommen. Allerdings ist sie keine normale Angestellte – als Nachkommin der Basilisken soll sie den kostbarsten und zugleich meist gefürchteten Besitz des Königs mit ihrem Leben schützen: seinen jüngsten Sohn Prinz Joseph, den einzigen Genträger der schwarzen Magie. Lange bemerkt Thyra-Fiah nicht, dass weitaus mehr hinter der Fassade des Prinzen steckt, als es den Anschein hat – so vehement verleugnet er sein Wesen. Doch dann zwingt ein feiger Verrat die beiden, ihre Seiten zu wählen.

Dieses Buch wurde mir vom Lysandra Books Verlag zu Verfügung gestellt. Ich bin im Bloggerteam und der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Mittlerweile macht für mich auch das Cover Sinn. Anfangs hat es mir leider nicht gefallen, aber da ich bereits in die Geschichte hineingelesen habe, verstehe ich auch das Aussehen der Frau auf dem Cover.

______________________________________

Spy Parents von Anke Höhl-Kayser und Monika Kubach*
In einer neuen Schule coole Freunde gewinnen! Das steht für Johannes, der gerade nach Wuppertal gezogen ist, ganz oben auf der Liste. Er peppt sein langweiliges Dasein einfach auf, indem er behauptet, seine Eltern seien Agenten in geheimer Mission. Doch immer, wenn die geheimnisvolle Kaminuhr zwölf schlägt, werden die Schwindeleien Wirklichkeit: Plötzlich ist die Wuppertaler Mafia hinter Johannes her, eine feindliche Schwebebahn fliegt in die Luft und die Agentenmutter stellt im Zoo Verfolger mit einem Elefanten-Betäubungsgewehr kalt. Nicht zu vergessen Elfryda Poslowski, die nervtötende Haushälterin mit einem Faible für grellbunte Kittelschürzen und gesundes Essen.
Als es immer gefährlicher für Johannes wird, will er sein altes Leben zurück. Doch er hat die Rechnung ohne die Kaminuhr gemacht …

Von Anke hatte ich bereits Das Geheimnis der Sternenträne gelesen und habe mich sehr gefreut, dass sie mir wegen ihrem neuen Buch, welches sie zusammen mit Monika Kubach veröffentlicht hat, geschrieben hat. Ich bin sehr gespannt. 

______________________________________

Nachtzirkus von Erin Morgenstern*
Er kommt ohne Ankündigung und hat nur bei Nacht geöffnet: der Cirque des Rêves – Zirkus der Träume. Um ein geheimnisvolles Freudenfeuer herum scharen sich fantastische Zelte, jedes eine Welt für sich, einzigartig und nie gesehen. Doch hinter den Kulissen findet der unerbittliche Wettbewerb zweier verfeindeter Magier statt. Sie bereiten ihre Kinder darauf vor, zu vollenden, was sie selber nie geschafft haben: den Kampf auf Leben und Tod zu entscheiden. Doch als Celia und Marco einander schließlich begegnen, geschieht, was nicht vorgesehen war: Sie verlieben sich rettungslos ineinander. Von ihren Vätern unlösbar an den Zirkus und ihren tödlichen Wettstreit gebunden, ringen sie verzweifelt um ihre Liebe, ihr Leben und eine traumhafte Welt, die für immer unterzugehen droht.

Von Nachtzirkus habe ich bereits viel gutes gehört. So kam es mir dieses Mal zu Gute, dass ich für Avas Challenge Einzelbände lesen muss. Hierfür habe ich mir Nachtzirkus ausgesucht, da ich nichts darüber finden konnte, dass es mehr als ein Einzelband ist. 

______________________________________

Fluch des Erlkönigs von Carola Wolff*
Ein Wellness-Hotel in ein abgelegenes Waldgebiet zu setzen — für den Baulöwen Harry Kaiser ist dies Projekt das wichtigste seiner Karriere. Proteste von Naturschützern glaubt er niederbügeln zu können, und würde ihm jemand sagen, dass sein Vorhaben die Heimat eines Elfenvolkes zerstört, würde der Unternehmer dies als spinnert abtun. Eher zufällig gerät Harrys Sohn Finn zwischen die Fronten. Der junge Mann, ein begabter Zeichner, dessen künstlerische Neigungen so gar nicht den Vorstellungen des Vaters von einem Nachfolger entsprechen, hadert mit der familiären Situation, trauert um die tote Mutter, fühlt sich missachtet. Finn lernt die Öko-Aktivistin Tonia kennen und gerät in den Bann der Erlkönigin.

Carola hatte ich Buch bei mir in der Gruppe Reziliebe zur Rezension angeboten. Ich bewerbe mich generell nicht auf die Exemplare, da ich gerne anderen den Vortritt lasse. Umso mehr habe ich mich gefreut, als sie mir geschrieben hat, dass sie mir gerne ihr Buch schicken möchte. Vielen Dank dafür. Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.