Schon wieder ist eine Woche zu Ende und der Mai ist angebrochen. Gefühlt bin ich diesen durch die vielen Feiertage und Schließtage kaum arbeiten. Endlich Mal Zeit zum entspannen.

Was lese ich aktuell?
Eins ist langweilig ist mittlerweile mein Motto geworden. Allerdings sind es weniger als letzte Woche. Ich habe diese Woche endlich mit dem zweiten Teil von Wake von S. Jay* begonnen. Da mir der erste Teil schon ziemlich gut gefallen hat, bin ich sehr gespannt auf den zweiten Teil. Allerdings hat es mich etwas gewundert, dass der Zeitsprung von Teil 1 zu Teil 2 so riesig ist. Mal sehen, was mich erwartet. Da ich im letzten Monat schon etwas von den Mai geplanten Büchern gelesen habe, habe ich Mal wieder meine Lose ausgepackt und reinzufällig hat es das Rezensionsexemplar Schicksal im Blut von Ina Hamburg* getroffen. Ich hatte ehrlich gesagt gar nicht mehr im Kopf, dass es sich hierbei um ein Fantasybuch handelt. Leider bin ich bisher nicht ganz so begeistert, wie ich gehofft habe. Aktuell ist der Einstieg etwas schleppend und ich hoffe, dass es im verlauf besser wird. Und zu guter Letzt habe ich mit Der letzte Stern von Rick Yancey* gelesen. Es ist sicherlich schon ein Jahr her, seit dem ich den zweiten Teil gelesen habe und habe mich daher etwas schwer mit dem Einstieg getan. Aber nun bin ich wieder drinnen und bin sehr gespannt darauf, wie es ausgehen wird. 

Welche Bücher habe ich beendet?
Beendet habe ich Warriors of the Underground von Aleks G.* Leider hat sich meine Meinung zum Buch nicht geändert. Es hat einige Schwächen und konnte mich nicht komplett überzeugen. Aber dazu kommt noch meine ausführliche Rezension. Zu dem habe ich den zweiten Teil der Rogodanischen Schriften von Tim J. Radde* beendet. Leider fand ich den zweiten Teil etwas schwächer als den ersten. Dazu muss ich mir allerdings noch Gedanken machen, wie ich das Buch letztendlich bewerten werde. Abgebrochen habe ich leider den Nachtzirkus von Erin Morgenstern*. Mir hat die Atmosphäre und die Idee gefallen, allerdings die Umsetzung nicht. Für mich war die Handlung sehr schleppend und kam nicht richtig in Fahrt. Aber beendet habe ich noch Der Fluch des Erlkönigs von Carola Wolff*. Dort hatte ich euch bereits letzte Woche berichtet, dass ich mit ihrem Schreibstil nicht so gut klar komme. Im Verlauf wurde sowohl dieser als auch die Geschichte besser, sodass ich noch schauen muss, wie ich’s bewerten werde. Und als letztes habe ich den zweiten Sammelband der Academy of Shapeshifters von Amber Auburn*. Dieser hat mir wieder gut gefallen.

Welche Bücher sind neu eingezogen?
Diese Woche genau null, da ich weder Rezensionsexemplare bekommen habe, noch Bücher gekauft. Bei meinen Eltern ist vielleicht meine Rebuybestellung angekommen, aber da bin ich mir noch nicht so sicher.

Meine Leseliste für den Mai
Da ich bereist mit ein paar der Bücher begonnen habe, kann ich schon etwas abhaken und ich werde wohl noch mehr meinen SuB abarbeiten können. Es gibt einfach so viele tolle Bücher, die ich gerne lesen möchte.

Warriors of the Underground – Rebellion von Aleks G.
Esyia von Stephan Strauch
Verbrannte Erde von Tim J. Radde
Academy of Shapeshifters 2 vom Amber Auburn
Die Rückkehr von S. Jay
Spy Parents von Anke Höhl-Kayser und Monika Kubach
Nachtzirkus von Erin Morgenstern
Der Fluch des Erlkönigs von Carola Wolff

Was gibt es Neues auf dem Blog?
Diese Woche gibt es nichts neues. Allerdings bin ich auf der Suche nach Autoren, die ich noch ein wenig unterstützen kann. Sei es mit Interview, Vorstellung etc. Wenn ihr also jemanden kennt, der mehr Aufmerksamkeit verdient hat, berichtet ihm doch von mir. Der meist geklickte Beitrag diese Woche war Wie die Zusammenarbeit zwischen Buchblogger und Autor erfolgreich werden kann.

Anna privat
Am Donnerstag hatten wir eine Wohnungsbesichtigung und haben lange mit uns gerungen, ob wir die Wohnung nehmen oder nicht. Viel sprach dafür, aber auch etwas dagegen. Letztendlich haben wir uns dafür entschieden, sie zu nehmen. Im Juni haben wir das Gespräch mit der Vermieterin, um alle Rahmenbedingungen zu besprechen. Ich hoffe, dass sie es sich nicht noch anders überlegt. Hatten wir leider schon einmal. Die Wohnung ist 75m2 groß, hat drei Zimmer mit Balkon. Und der Mietspreis ist für um Stuttgart einfach unschlagbar. Ich freue mich schon sehr, dass nun das lange Gesuche ein Ende hat. Im Juli werde ich euch dann näheres berichten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.