Ich habe festgestellt, dass ich mich jedes Mal darauf freue, euch ein wenig von meiner Woche zu erzählen. Einfach alles noch einmal Revue passieren zu lassen und über die tollen Bücher nachzudenken, die ich lese oder gelesen habe. Der Monat April neigt sich schon dem Ende zu und ich Blicke auf tolle Stunden zurück. 

Was lese ich aktuell?
Kennt ihr diese Momente, in denen euch plötzlich kein Buch packt? So geht es mir aktuell. Allerdings liegt es nicht an einer Leseflaute, sondern eher an dem Umstand, dass mir die Bücher nicht so gut gefallen. Da es aber Rezensionsexemplare sind, möchte ich sie nicht abbrechen. Leider lese ich dadurch 5 Bücher parallel und vor Stimmen laut werden: Ich kann mich auf jedes einzelnen gut konzentrieren, da sie sehr unterschiedlich sind. So lese ich wie letzte Woche Warriors of the Underground – Rebellion von Aleks G.* und Esyia von Stephan Strauch*. Außerdem habe ich mit dem zweiten Teil der Rogodanischen Schriften von Tim J. Radde* begonnen, welches nicht schlecht ist, mich aber dieses Mal auch nicht extrem packt. Das vierte im Bunde ist Der Fluch des Erlkönigs von Carola Wolff*. Ich komme leider nicht so gut mit ihrem Schreibstil klar und hatte vor allem anfangs extreme Probleme in die Geschichte hineinzukommen. Zu dem gibt es ein paar Unstimmigkeiten, die mich stören. Aber an sich ist die Grundidee nicht schlecht. Und das letzte, zu dem ich noch nicht viel sagen kann, ist Der Nachtzirkus von Erin Morgenstern*. Mir wurde das Buch einmal empfohlen, weshalb ich es dann auch gekauft habe. Ich bin mir bisher nicht sicher, wie ich es einschätzen soll, aber ich bin erst auf Seite 40. 

Welche Bücher habe ich beendet?
Ich habe diese Woche die Zeit genutzt, um einiges zu lesen, da ich im Mai nicht ganz so viel dazu kommen werde. Allerdings habe ich mehr begonnene Bücher weitergelesen, als dass ich welche beendet habe. Beendet habe ich Der Fluch der Mondsklaven von Jacqueline F. Eckert*. Mich hatte der Klappentext sehr angesprochen, allerdings ist die Umsetzung nicht ganz so gut gelungen. Die Grundidee hat mir gefallen. Leider hat mir einiges an Wissen zum Setting und den “Menschen” gefehlt. Ebenso kam die Geschichte nicht richtig ins rollen. Allerdings muss ich sagen, dass es ab ca. der Hälfte wesentlich besser wurde.

Neben den Mondsklaven habe ich endlich mal wieder ein Buch von meinen gekauften Büchern vom SuB befreit und Marie Lu’s Legend* hat mir spannende Stunden beschert. Mir hat der Auftakt gut gefallen, sodass ich mir gleich den zweiten Teil bestellt habe. Außerdem habe ich den zweiten Teil von The Cage von Megan Shepherd* beendet. Die Idee des Buches ist einfach sehr Spezial und spannend und der zweite Teil hat mir wieder gut gefallen. 

Welche Bücher sind neu eingezogen?
Zum Glück ist meine riesige Bestellung von Rebuy noch nicht angekommen, sonst würde diese hier den Rahmen sprengen. Aber auch so sind einige Bücher eingezogen und ich sollte vielleicht mal wieder etwas sparen. Fast alle der Bücher sind Herzensbücher, die ich unbedingt haben wollte. Nur das Buch der Gefährten habe ich als Rezensionsexemplar beim Verlag bestellt, da es mich vom Klappentext angesprochen hatte. 

Die silberne Königin von Katharina Seck ist irgendwann einmal auf meiner Wunschliste gelandet und ich hatte einfach Lust das Buch zu kaufen, da mich der Klappentext sehr angesprochen hat. Allerdings ist mir bisher etwas schleierhaft, ob es sich um einen Einzelband oder um eine Reihe handelt. Da muss ich das Buch wohl bald lesen, um es herauszufinden. Rabenfeuer bzw. die Autorin habe ich im Rahmen von Ein Herz für Selfpublisher kennengelernt und mich direkt in ihre Cover sowie die Klappentexte verliebt. So war es für mich keine Überraschung, dass das erste ihrer Bücher in meinen Einkaufskorb gelandet ist. Unter den Augen Amgas – Im Herzen von Arjuna Luma von Aria Sees ist der zweite Teil der Reihe. Mit dem ersten konnte sie mich voll und ganz überzeugen, da sie eine wirklich tolle Welt mit spannenden Charakteren und Wesen geschaffen hat. Besonders habe ich mich darüber gefreut, dass mein Blog namentlich im hinteren Teil des Buches genannt wurde. Das macht mich sehr glücklich und lässt mich motiviert mit dem Bloggen weitermachen. Wake – Die Rückkehr von S. Jay ist ebenfalls ein zweiter Teil. Auch hier konnte mich der erste Teil fesseln und vor allem die Idee überzeugen. Habt ihr nicht Lust, auch den Teufel kennenzulernen? Regenprinzessin von Stefanie Kullick ist das zweite Buch der Autorin für mich. Auf dieses wurde ich durch meine Gruppe Reziliebe aufmerksam, wo es gute Bewertungen erhalten hatte. Da ich bereits Die Kinder Gaias von ihr kenne, habe ich mich entschlossen, noch ein anderes Buch von ihr zu lesen. Projekt Optarmis von Gerd Hoffmann habe ich ebenfalls über die Gruppe kennengelernt. Laut den Rezensionen soll es eine spannende Dystopie sein, die es lohnt zu lesen. Und zu guter Letzt Die Nacht des Jägers. Hier hatte mich der Klappentext angesprochen. Allerdings habe ich jetzt gelesen, dass es zwar Band 1 ist, da jedoch eine andere Reihe davor steht. Na mal sehen, ob man es auch so lesen kann. Alle Klappentexte der Bücher findet ihr in meinem Neuzugänge Beitrag

Meine Leseliste für den April und für den Mai
Kurz und knackig: Ich habe alle Bücher meiner Aprilliste geschafft. Ich würde sagen, dass ist eine Premiere, denn meist nehme ich mir zu viele Bücher vor. Aber da ich festgestellt habe, dass mich das stresst, werden jetzt nur noch weniger Bücher eingeplant. Vor allem Rezensionsexemplare, werde ich nicht mehr als 3 annehmen, außer ich bewerbe mich selbst auf eins. Natürlich habe ich mir wieder Gedanken darüber gemacht, welche Bücher ich im kommenden Monat Mai lesen werde. Ich habe einige davon schon begonnen, da ich im Mai wenig daheim bin. Wieso ich die Bücher lesen möchte, findet ihr im Leseplanungsbeitrag

Warriors of the Underground – Rebellion von Aleks G.
Esyia von Stephan Strauch
Verbrannte Erde von Tim J. Radde
Academy of Shapeshifters 2 vom Amber Auburn
Die Rückkehr von S. Jay
Spy Parents von Anke Höhl-Kayser und Monika Kubach
Nachtzirkus von Erin Morgenstern
Der Fluch des Erlkönigs von Carola Wolff

Was gibt es Neues auf dem Blog?
Ich habe mich dazu entschieden meine selbst gekauften Bücher nicht mehr alle zu rezensieren. Gerade sehr bekannte Autoren, die bereits viele Rezensionen haben, werde ich zwar lesen, weil ich Lust darauf habe, aber nicht mehr rezensieren. Aber natürlich werde ich euch weiterhin zeigen, was ich lese. Aber ich merke, dass ich nicht immer Lust habe, Rezensionen zu verfassen, da es mit viel Arbeit verbunden ist. So möchte ich mich ein wenig vor der Rezensionsflaute schützen.

Ansonsten habe ich meine Wunschlisten hier eingefügt: Zum einen die der Selfpublisher und zum anderen Verlagsautoren. Ich habe mich dazu entschieden sie aufzuteilen, da viele der Selfpublisher zwischen den ganzen bekannten Bücher einfach untergehen würden. Sehr cool war, dass ich durch das einfügen extrem viele Bücher aussortiert habe und nur noch die Bücher auf meiner Liste stehen, die ich wirklich gerne haben möchte. Das möchte ich auch so weiter behalten. Leider sind oft Bücher darauf gelandet, die ich mal gefunden hatte und einfach mal draufgeschrieben habe. So bleiben aber die Bücher, die mich wirklich interessieren auf der Strecke.

Der meist geklickte Beitrag war diese Woche übrigens die Rezension von Wake von S. Jay, welches ich euch oben schon empfohlen habe. 

Was mich diese Woche noch beschäftigt
Der Rezensionsklau. Ich hasse es und verstehe die Menschen nicht, die sich anderem Geisteseigentum bemächtigen. Wir Blogger stecken viel Arbeit in unseren Blog und vor allem viel Zeit, die man leider nicht immer hat. Wir werden nicht im herkömmlichen Sinne bezahlt, sondern mit Rezensionsexemplaren und das auch nicht immer. Und dann kommt jemand, der auch sehr gerne bloggen möchte. Wie schaffe ich das am besten? Wenn ich Beiträge schreibe, Rezensionen schreibe usw. Wie geht’s am besten? Kopieren und einfügen.. NEIN! Selbst sich Gedanken machen und aufschreiben. Ist nicht schwer, kann jeder, wenn er möchte. Daher bitte ich euch: Lasst den Rezensionsklau!

Anna privat
Von mir gibt es die Woche nicht viel zu berichten, denn wirklich spannendes ist die Woche nicht passiert. Das einzige Schöne: Wir dürfen uns am Mittwoch mal wieder eine Wohnung anschauen. Ich mache mir keine große Hoffnung, denn bisher hatten wir immer Pech. Ansonsten halte ich dies heute Mal kurz, da der Rest länger ist.

Ich wünsche euch eine wundervolle Woche. <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.