Neuer Suchtnachschub

Hallo ihr Lieben 🙂
In den letzten Tagen sind wieder ein paar neue BĂŒcher bei mir eingezogen 🙂
Kennt ihr schon welche davon?

Die Frauenkammer von Jannes C. Cramer
In einem abgelegenen, unbelebten Teil der Stadt wird eine Frauenleiche gefunden. Als die Ermittlungen keine verwertbaren Spuren liefern, wird der Fall zu den Akten gelegt, bis wenige Wochen spĂ€ter eine zweite Tote fĂŒr offene Fragen sorgt. Ein tragischer Unfall oder ein weiterer Mord? Wie sich schnell herausstellt, scheint es eine Verbindung zwischen beiden FĂ€llen zu geben. FĂŒr Kommissar Frank Holper beginnt eine mĂŒhsame Ermittlungsarbeit, fĂŒr die er schon bald die Hilfe eines externen Beraters in Anspruch nimmt. Eine sinnvolle Idee oder ein verhĂ€ngnisvoller Fehler? Quelle

Deleted – Traue niemandem von Margit Ruile
Berlin 2034. Ben lebt ein ganz normales Leben mit seiner Familie. Den Alltag regelt wie bei allen anderen Menschen sein Slave fĂŒr ihn. Eine Hologramm-Figur, die ihm bei Recherchen hilft, seine Termine plant und auch ansonsten immer fĂŒr ihn da ist. Dank ihm hat Ben Zugriff auf alle möglichen Kameras in der Stadt. Ben stellt die stĂ€ndige Überwachung der Slaves irgendwann in Frage und gerĂ€t an die falschen Freunde. Um Teil dieser Gruppe zu werden, soll Ben seinen Slave Sakar auslöschen. Ben folgt dieser Aufforderung, obwohl ihm Sakar geholfen hat, die AufnahmeprĂŒfung fĂŒr die Akademie zu bestehen. Kurz darauf wird er in der Akademie aufgenommen und trifft dort auf den schwerfĂ€lligen Eigenbrötler Lennart, den klugen und aufrĂŒhrerischen Jonas und die perfekte Zoe. Zoe spricht wie ein wandelndes Werbeplakat fĂŒr das Internat. Aber irgendwie kommt Ben das alles sehr merkwĂŒrdig vor. Und als Jonas nach einer gewagten Diskussion im Unterricht plötzlich mitten in der Nacht verschwindet, weiß Ben nicht, wem er noch trauen kann. Quelle: Amazon

Die Chroniken der SeelenwÀchter: Tod aus dem Feuer von Nicole Böhm
Jess befindet sich in ihrer ganz persönlichen Hölle. Hilflos an Jaydee gekettet muss sie mit anhören, wie Violet vor Qualen schreit und Ralf anfleht, aufzuhören. Aber auch Jaydee geht es nicht besser: Er versucht mit aller Kraft, den JĂ€ger in seinen Schranken zu halten und weiß, dass er es nicht schaffen wird. Sobald er seine Ketten gesprengt hat, wird er sich auf Jess stĂŒrzen und ihr Blut fordern.
Mittlerweile wirken sich Ralfs PlĂ€ne nicht nur auf das Leben von Jess und Violet aus. Der Polizist Benjamin Walker wird erneut in die Welt der SeelenwĂ€chter gezogen und sieht sich einer DĂ€monin gegenĂŒber, die stĂ€rker und unberechenbarer ist als je zuvor.
Das Spiel mit dem Feuer hat begonnen. Und es bringt eine uralte teuflische Kraft in die Welt, die nur durch eine Sache befriedigt werden kann: Menschenseelen.
Quelle

Conscious Decision: Sechs Jahre ohne Dich von Ashley Kingston
An ihrem 20. Geburtstag stellt er ihr dann die Frage aller Fragen.
Es steht fest – die beiden gehören zusammen.
Doch einige Tage darauf, begeht Isabella einen großen Fehler und Chris trennt sich von ihr.
Die Jahre vergehen, doch sie kann ihre erste, große Liebe einfach nicht vergessen.
Sechs Jahre spÀter feiert Isabella ihren 26. Geburtstag.
Als sie am nÀchsten Morgen erwacht, glaubt sie an einen Traum.
Chris liegt neben ihr und es scheint wirklich so, als wĂŒrde ihr das Leben eine zweite Chance bieten.
Eine Chance dafĂŒr, den gleichen Fehler nicht erneut zu begehen.
Doch wie wird sie handeln?
Wird Isabella dieses Mal alles Quelle

Unter TrÀnen gelacht von Bettina Tietjen
Die Geschichte eines schönen, schweren Abschieds.
In diesem sehr persönlichen Buch erzĂ€hlt Bettina Tietjen von der Demenzerkrankung ihres Vaters, vom ersten »TĂŒdeln« bis zur totalen Orientierungslosigkeit. Offen und liebevoll beschreibt sie die Achterbahn ihrer GefĂŒhle, einen geliebten Menschen zu verlieren, aber auch ganz neu kennenzulernen, und die vielen komischen Momente, in denen sie trotz allem herzhaft zusammen lachen konnten. Bettina Tietjen musste lernen, dass Demenz ein Zustand ist, der ganz allmĂ€hlich von einem vertrauten Menschen Besitz ergreift. Zuerst merkt man es nicht, dann will man es nicht wahrhaben. Schließlich muss man lernen, es zu akzeptieren. Denn trotz aller Herausforderungen ist Bettina Tietjen ĂŒberzeugt: Demenz ist nicht nur zum Heulen, sondern kann auch Denkanstoß und Kraftquell sein.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.