Neues Lesefutter Februar 2016

Neues Lesefutter Februar 2016

Hallo ihr Lieben 🙂
Die letzten Wochen sind wieder mal ein paar Bücher bei mir eingezogen. Kennt ihr welche davon? 🙂

Das Band des blauen Schmetterlings von Johanna Wasser

Trotz der Freude über Max’ Rückkehr zerbricht Annie fast daran, dass Lio für ihre Rettung sein Leben gelassen hat. Es dauert Monate, bis sie in ihren Alltag zurückfindet.
Doch gerade, als alle glauben, sie habe ihre Trauer überwunden, taucht eine geheimnisvolle Botschaft auf. Der Inhalt verschwindet, kaum dass Annie ihn gelesen hat und lockt das Mädchen ausgerechnet nach Peribor, in eine Welt, aus der es kein Zurück mehr gibt … Quelle

Eine Diebin bricht aus von Sabine Schulter

Obwohl sich Jess den Behütern anvertrauen konnte, scheint gerade dieser Ausweg sie umso mehr in Gefahr zu bringen. Wenn Saphir erfährt, dass seine beste Diebin eine Verräterin ist, wird er nicht zögern, den Auslöser des Giftes zu betätigen.
Daher ist es Jess‘ und Cedrics oberste Priorität, diese permanente Gefahr aus Jess‘ Körper zu entfernen. Allerdings kann niemand vorhersagen, ob die Operation glücken wird oder Saphir Jess‘ angegriffenen Zustand nicht sogar bemerkt. Aber sie weiß, dass sie Dinge losgetreten hat, vor denen sie nun nicht zurückschrecken darf.
Um Saphir aufzuhalten, muss Jess all ihr Können aufbringen. Trotzdem schwirren ihre Gedanken immer wieder um die Frage, ob es richtig gewesen war, sich Cedric und den Jungs zu offenbaren. Können sie es wirklich akzeptieren, dass sie eine Diebin ist? Und wird Cedric mit ihrem problembehafteten Wesen zurechtkommen? Denn ihn zu verlieren, würde sie nicht verkraften… Quelle

Von sterbenden Engel von Chriz Wagner

1645 n. Chr.: Thyri lebt im österreichischen Schrattenthal und arbeitet als Magd bei dem übergriffigen und alles in allem wenig christlichen Pastor Kuntz Schnabel. Eines Nachts wird sie Zeugin eines ungeheuren Schauspiels: Während einer letzten Ölung öffnet der Pastor gewaltsam die Augen des Sterbenden und murmelt beschwörende Formeln. Und nun häufen sich die schrecklichen Ereignisse in Schrattenthal. Ein vorher so lebensfroher Händler lebt nun auf der Straße und erkennt Thyri nicht wieder, ein Bauer wird lebendig begraben und beinahe wird das junge Mädchen Helena von schwedischen Soldaten vergewaltigt. Doch im letzten Moment eilt ihr Ännlin zur Hilfe, die von sich behauptet ein Engel zu sein.
Für Thyri beginnt eine Zeit der Fragen. Ist Ännlin eine Ewige wie sie? Oder ist sie ein Engel wie Ännlin? Wie kann sie Helena vor den Schweden und Pastor Schnabel schützen? Und gelingt es ihr mit Ännlins Hilfe das Böse aus Schrattenthal wieder zu vertreiben? Quelle

Retro 2032: Sie vergaßen das Gestern von Peter J. Lang

Almuth verunglückt auf eisglatter Straße. Sie erleidet ein Schädel-Hirntrauma. Als sie aus dem Koma erwacht, findet sie sich in einer angeblichen Spezialklinik wieder. Ihr charmanter Retter Jonas tröstet sie über die erlittene Amnesie hinweg und verspricht ihr alle nur erdenkliche Hilfe. Doch es steigen Zweifel in der Fünfunddreißigjährigen auf. Sie empfindet ihre Rekonvaleszenz mehr und mehr als Gefangenschaft in einer Klinik ohne Fenster und ohne Kontakt zu anderen Patienten, doch Jonas versucht sie mit wenig konkreten Erklärungen zu beruhigen. Noch ahnt sie nicht zu welchen Experimenten sie missbraucht werden soll. Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.