Neues Lesefutter

Hallo ihr Lieben 🙂
Heute gibt es Mal wieder ein paar NeuzugĂ€nge. Diesmal ohne ein schönes Foto, weil so gut wie nur Ebooks bei mir eingezogen sind. Das kommt auch selten vor. 😀
Kennt ihr bereits BĂŒcher davon?

Wechselbalg von Andreas Suchanek

Der Wechselbalg schlug unbarmherzig zu und tötete einen der LichtkĂ€mpfer. Das Castillo wird hermetisch abgeriegelt, die Jagd beginnt. Doch wer ist der VerrĂ€ter – und was ist sein Plan? Als Johanna endlich begreift, was die Schattenfrau vorhat, scheint es bereits zu spĂ€t. Kann die gnadenlose Feindin noch aufgehalten werden?
Unterdessen finden sich Alex und Jen an einem unbekannten Ort wieder. Weit entfernt von ihren Freunden machen sie eine unglaubliche Entdeckung. Quelle

Feuerblut von Andreas Suchanek

Endlich kann Jen den Folianten lesbar machen und erfĂ€hrt den Inhalt von Joshuas Prophezeiung. Geschockt realisieren die Freunde, dass der Wall in grĂ¶ĂŸerer Gefahr schwebt, als bisher gedacht. Ein Rennen gegen die Zeit beginnt.
Unterdessen stellt Leonardo ein Team zusammen, das die IdentitĂ€t der Schattenfrau aufdecken soll. Die erste Spur fĂŒhrt zu den Ashwells – und fĂŒr Clara zu einer Konfrontation mit ihrer Vergangenheit. Quelle

Verlorener Stern von Mona Silver

Philip Benett, TrĂ€ger der Alten Seele Ka’athorn, glaubt in der 7-jĂ€hrigen Hannah seine Nachfolgerin gefunden zu haben. Doch dann bringen seine unerwarteten GefĂŒhle fĂŒr ihre Mutter Victoria alles durcheinander. Gegen jede Vernunft ist er bereit, die Gesetze und Regeln seines Volkes zu brechen, um mit ihr zusammen sein zu können. FĂŒr sie stĂŒrzt er sich in lebensgefĂ€hrliche Abenteuer und nimmt bittere Konsequenzen auf sich, als das Leben ihrer Tochter auf dem Spiel steht. Erst als das Schicksal seines gesamten Volkes von der Entscheidung des Paares abhĂ€ngt, wird klar, dass ihr Zusammentreffen kein Zufall war. Quelle

SternRegen von Mona Silver

Wird es so enden?“, fragte sie leise. „Wirst du mich töten, um dich selbst zu retten?“
Eine mittelalterliche Burg soll der neue Regierungssitz des Seelenvolkes der Bo’othi werden. Noch bevor Architekt Darius Jasnov mit der Restaurierung beginnen kann, entdeckt Antonia Sommer seine ĂŒbernatĂŒrlichen FĂ€higkeiten. Fasziniert von seinen goldenen Sternenaugen, folgt sie ihm heimlich in den Wald. Als sie dort gemeinsam in eine lebensbedrohliche Situation geraten, fordert seine Alte Seele ein Opfer.
Darius muss sich entscheiden. Fernab vom rettenden Sternenlicht könnte Antonias Blut sein Ausweg sein, doch sie weckt ganz andere GefĂŒhle in ihm.
Fantasy, Spannung und Romantik. Eine ganz neue Geschichte der Bo’othi-Reihe fĂŒr Fans und alle, die die Magie der Bo’otha Sterne zum ersten Mal erleben möchten.
Zeitlich angesiedelt zwischen dem ersten Band “Verlorener Stern” und dem in KĂŒrze erscheinenden zweiten Band “Verlassener Stern”, entfĂŒhrt diese E-Novella einmal mehr in die geheime Welt des mystischen Seelenvolkes. Quelle

Verlassener Stern von Mona Silver

„Ihr menschliches Leben ist vorbei. Sie sind jetzt eine Bo’othi.“
Ohne Erinnerung an die vergangenen zwölf Tage erwacht Kellnerin Charlie Palmer allein und verwirrt im Wald. Unverletzt, mit verÀnderter Augenfarbe und fast 600 Meilen von ihrer Heimatstadt Chicago entfernt.
Dieser seltsame Vorfall bleibt nicht der einzige. Das Licht vom Himmel regnender Sterne elektrisiert sie und besonders in Gegenwart ihres Verlobten Scott machen ihr Übelkeitsattacken zu schaffen. Ihre ZukunftsplĂ€ne in Frage stellend, landet Charlie schließlich bei mysteriösen Fremden in Montana, die sie als eine der ihren bei sich aufnehmen.
Was sie dort ĂŒber sich erfĂ€hrt, beendet ihr altes Leben. Doch Scott gibt nicht auf und beginnt nach ihr zu suchen. Und auch Charlie ist sich nicht sicher, ob sie bereit ist, ihn loszulassen.
Was macht uns aus? Was verbindet uns? Was besteht lÀnger als ein Leben?
BerĂŒhrend und spannend erkundet der zweite Band der Fantasy-Reihe um das magische Seelenvolk der Boâ€Čothi die Grenzen von IdentitĂ€t und Liebe. Quelle

Vom Schatten verfĂŒhrt von Regina Meissner

Im Licht geboren. Von Schatten umgeben.
Die 19-jĂ€hrige Ivory ist seit ihrer Kindheit auf der Flucht, weil sie als SchlĂŒsseltrĂ€gerin die Einzige ist, die die Schatten in Embonis aus ihrer Gefangenschaft befreien kann. Doch deren Übersiedeln in die menschliche Welt muss unbedingt verhindert werden. Als der Privatermittler Kil in Ivorys Leben tritt, erfĂ€hrt sie Sicherheit und Zuneigung. Aber das GlĂŒck ist trĂŒgerisch und Gefahren lauern im Verborgenen. Quelle

Von Dunkelheit getragen von Regina Meissner

Von Schatten gefangen.
In die Dunkelheit getragen.
Ivory ist an dem Ort, vor dem sie sich ihr Leben lang gefĂŒrchtet hat: Embonis. Dort soll sie ihre Aufgabe erfĂŒllen und das Tor zur Menschenwelt öffnen. Als sich ein folgenschwerer Fehler ereignet, scheint die Katastrophe unaufhaltsam. Doch Ivorys Kampfgeist ist ungebrochen, auch wenn die Erinnerung an Kil wie ein Phantom durch ihre Gedanken spukt. Quelle

Von Monden erwÀhlt von Regina Meissner

Von Dunkelheit umgeben. Im Mondlicht erwÀhlt.
Nachdem sich das Tor zu Embonis geöffnet hat und die Schatten in die menschliche Welt geflohen sind, arbeiten Ivory, Kil und Lenidas zusammen.
Eine mysteriöse Karte bringt die Freunde zurĂŒck in das Decessarenreich, wo alte Geheimnisse gelĂŒftet werden. In den WĂ€ldern Embonis finden sich Ivory und Kil auf einer gefĂ€hrlichen Schatzsuche wieder.
Um ihren Fehler gut zu machen, tut Ivory alles. DafĂŒr muss sie sich jedoch mit Kil verbĂŒnden. Ihre gemeinsame Zeit gehört der Vergangenheit an, doch alte Wunden wiegen schwer.
Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen, Versprechen werden gebrochen und neue Freundschaften geschlossen.
Doch der wahre Feind thront oben am Himmel. Quelle

Sommer hinter Dornen von Regina Meissner

Eine Kriegerin.
Ein Prinz.
Eine hohe Dornenhecke.
Aria ist Kriegerin beim nĂ€chtlichen Siegel. Als ihr die Aufgabe zuteil wird, Prinz Cedric hinter eine Dornenhecke in das magische Schloss zu bringen, ist ihre Freude zunĂ€chst groß. Allerdings hat sie die Rechnung ohne den eingebildeten Königssohn gemacht, der sich nur ungern von einer Frau helfen lĂ€sst.
Auf ihrem Weg geraten die beiden immer wieder aneinander, doch dunkle Kreaturen, grĂ€ssliche FlĂŒche und knifflige RĂ€tsel erfordern ihren Zusammenhalt. Werden Aria und Cedric es schaffen, bis zum magischen Schloss durchzudringen? Quelle

LĂ©on & Claire von Ulrike Schweikert

Paris hat eine dunkle Seite …
Sie nennen sich selbst die KĂ€mpfer der Schatten und haben der Stadt den RĂŒcken gekehrt. Vom hellen Licht sind sie in das Reich der Dunkelheit hinabgestiegen, in die Katakomben tief unter Paris. Unter ihnen lebt LĂ©on, der magische FĂ€higkeiten besitzt. Er allein weiß um die Macht des Meisters der Finsternis, dessen Ziel es ist, Paris zu vernichten. Als LĂ©on eines Tages der schönen Claire das Leben rettet, ist es um sie beide geschehen. LĂ©on nimmt Claire mit in seine dĂŒstere Welt; Licht und Schatten verbinden sich. Doch das GlĂŒck der beiden ist nicht nur dem attraktiven Adrien ein Dorn im Auge, der schon lange in Claire verliebt ist, sondern vor allem dem Meister der Finsternis selbst, der seine ganz eigenen PlĂ€ne mit LĂ©on hat. Schon bald werden die beiden Liebenden zum Spielball dunkler MĂ€chte. Quelle



Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.