[Rezension] Bruderkampf von Nicole Böhm

[Rezension] Bruderkampf von Nicole Böhm

Titel: Bruderkampf
Autor: Nicole Böhm
Verlag: Greenlight Press
Seitenzahl: 140 Seiten
Genre: Urban Fantasy
Reihe?: Ja

Ralf ist mit seinen Plänen fast am Ziel. Nachdem er sich Kirian geholt hat, stehen als Nächstes Soraja und Logan auf seiner Liste. Auch Jess’ Verschwinden bleibt nicht unbemerkt, und Jaydee begibt sich auf eine halsbrecherische Suche, bei der er nicht nur kämpfen, sondern sich auch seinen Gefühlen für Jess stellen muss.
Die Wolken verdichten sich am Horizont, und die Seelenwächter müssen einen Schicksalsschlag nach dem anderen einstecken.Quelle

Mikael zurückholen!
Die Worte drehten und drehten sich in meinem Kopf, während ich ziellos durch den Wald streifte.

Ich kann’s kaum glauben, aber mittlerweile ist es für mich schon der 11te Band. Wer die Reihe nicht kennt, hier einmal kurz: Die Bücher kann man entweder als Ebooks (12 Stück) kaufen oder zusammengefasst als Taschenbücher, in denen immer zwei Teile ihr zu Hause gefunden haben.

Wie auch bei den Vorgängern finde ich das Cover wieder klasse. Diesmal haben es die Feuerdrachen von Ralf auf das Cover geschafft und auch wenn ich weiß, dass sie nicht nett sind, finde ich sie trotzdem klasse. Für die Taschenbücher wurde immer eins der Cover der Ebooks übernommen, doch seit kurzem haben auch die Taschenbücher ein neues Gewand bekommen.

Auch dieser Teil reiht sich nahtlos, wie soll es auch anders sein, an den Vorgänger. Allerdings lässt die Autorin erst einmal offen, was nun mit Jess passiert ist und das hat mich schier wahnsinnig gemacht. Ich wollte doch unbedingt wissen, wie es ihr geht und was mit ihr passiert, sodass ich das Buch schnell durch hatte.

Dieser Teil deckt so einige Fragen auf, die sich im Laufe der Bände angestaut hatten. Der Leser erfährt viele Informationen und so langsam habe ich auch gemerkt, dass es sich leider zum Ende hinneigt. Allerdings kann ich immer noch nicht sagen, ob es nun ein Happy End geben wird. Dafür gab es einfach auch diesmal wieder viel zu viele Wendungen, die alles auf den Kopf stellen und auch wenn ich das Gefühl habe, dass das Ende kommt, kann ich mir einfach nicht vorstellen, wie es endet. Allein das, was die Autorin den Lesern nun offenbart, hat mich doch sprachlos gemacht und ich werde sobald wie möglich den letzten Teil lesen, auch wenn ich es eigentlich gar nicht möchte, weil ich Jess und Jaydee nicht verlassen möchte.

Gesamtbewertung: 5,0 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.