[Rezension] Darren Shan: Die Flammen der Verdammnis von Darren Shan

[Rezension] Darren Shan: Die Flammen der Verdammnis von Darren Shan

Details
Verlag: Knaur

ISBN  : 3-426-62895-3
Preis   : 5,00 Euro
Seiten : 220

Klappentext

Nimm Abschied, solange du noch kannst!

Der Krieg zwischen Vampiren und Vampyren tobt weiter. Für Darren Shan gibt es nur eine Möglichkeit, ihn zu beenden: Er muss den geheimnisvollen Fürst der Vampyre zur Strecke bringen.

Doch die Suche nach dem Feind führt Darren und seine Freunde in ein albtraumhaftes Höhlensystem – und zu den Flammen der Verdammnis, die für einen der Helden den Tod bedeuten werden.

Die ersten zwei Sätze
Verrat lag in der Luft. Jeder misstraute jedem – und das aus gutem Grund!

Meine Cover
Es ist wieder sehr düster und in dunkelrot und schwarz gehalten.
Darauf befindet sich ein Engel und im Hintergrund etwas größeres, so ähnlich wie Türme.

Das Cover hat auf mich eine traurige Wirkung. Den Engel verbinde ich mit dem Tod eines der Protagonisten (siehe Klappentext).
Das Dunkelrot mit dem Sonnenuntergang. Jedoch ist jeder Untergang auch ein neuer Anfang für mich.

Meine Meinung
Der Klappentext ist sehr interessant. Zum einen steht nichts neues darauf. Das wir uns im Krieg befinden, wissen wir ja schon. Zum anderen steht jedoch auch, dass jemand stirbt.
Ich habe mir die Fragen gestellt, wer stirbt und was es mit den Flammen der Verdammnis auf sich hat.

Diesmal gibt es einen fließenden Übergang zwischen dem 8ten Teil Die verbündeten der Nacht.

und dem 9ten Teil Die Flammen der Verdammnis. Wir befinden uns am selben Ort, mit den selben Personen.

Wo man in den vorigen Teilen noch ein wenig Witz findet, muss man nun feststellen, dass es jetzt bitterer Ernst wird. Nun befinden wir uns mitten im Krieg zwischen Vampiren und Vampyren. Zweiteres kennt kaum Skrupel, sich seine Feinde aus dem Weg zu räumen. Wir treffen wieder auf die alte Feinde und bekommen neue Freunde dazu. Jedoch verlieren wir auch einen ganz wichtigen Protagonisten, der uns seit Anfang des Buches begleitet hatte. Das stimmte mich ziemlich traurig, da ich den Protagonisten toll fand und nicht verstehen konnte, warum er nun von uns gehen musste.

Auch dieses Buch strotzt nur so vor Spannung und in einem Rutsch hatte ich es durch. Ich wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht!
Jedoch hatte ich schon am Anfang dieses Teiles eine Vorahnung, wer von uns gehen wird.

Das Ende hatte viele Überraschung für mich übrig.
Zwischenzeitig dachte ich, dass es anders kommt, als hinten im Klappentext stand.



Mein Fazit
Spannendes Buch mir traurigem Ende.

Die Reihe
Darren Shan: Der Mitternachtszirkus
Darren Shan: Die Freunde der Nacht
Darren Shan: die dunkle Stadt

Darren Shan: Der Berg der Vampire

Darren Shan: Die Prüfung der Finsternis

Darren Shan: Der Fürst der Vampire

Darren Shan: Die Prophezeiungen der Dunkelheit

Darren Shan: Die verbündeten der Nacht

Darren Shan: Die Flammen der Verdammnis

Darren Shan: der See der Seelen

Darren Shan: Der Herr der Schatten

Darren Shan: Die Söhne des Schicksals

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.