Perfection – Das Ranking l Katharina Groth l Gedankenreich Verlag l Dystopie l Einzelband l 388 Seiten l Kaufen* Werbung
 
Klappentext
Was geschieht, wenn der Wert deines Lebens von Schönheit, Sympathie und Fitnesslevel abhängig ist? Das Ranking entscheidet. Crystals Leben ist perfekt. Trotz der zerstörten Außenwelt lebt sie in einem Apartment der Hochrangigen und fügt sich in das System, das ein weltweites Videovoting vorgibt. Die optimale Dosis Sport, Pflege, Gesundheit, Schlaf – all das entscheidet der Computer für sie.  Bis zu dem Zeitpunkt, als sie im Ranking aufsteigen und in die Zentralstadt ziehen soll. Ks Leben ist ein tägliches Ringen mit dem Tod. Er und sein Bruder B gehören zu den Namenlosen und bewohnen die niedrigsten Etagen von Neutropolis. Sein einziges Ziel ist es, seinen schwer kranken Bruder mit ausreichend Medikamenten zu versorgen. Er hat es bereits vor langer Zeit aufgegeben, im Ranking aufzusteigen und kämpft nur noch um ihr Überleben. Doch all das wird unwichtig, als Crystal in sein Leben tritt. Eine schicksalhafte Begegnung, eine Liebe, die nicht sein darf und eine Rebellion, die das System stürzen will. Wie weit kann man von Perfektion entfernt sein, wenn sie doch so nah ist? Eine Dystopie, die sich unsere Jagd nach Followern zur Brust nimmt.

______________________________________

>>Ich meine, dass ihr eure Follower anlügt, indem ihr ihnen eine Welt der Möglichkeiten vorspielt, die sie nie haben können. Die Zentralstadt, das Leben in den oberen Etagen … Für die meisten sind das unerreichbare Ziele.<<

______________________________________

Als ich damals erfuhr, dass Katharina eine Dystopie schreiben wird, war mir sofort klar, dass ich sie unbedingt lesen will. Als ich dann den Klappentext gelesen habe, war ich umso neugieriger. Denn das Thema ist sehr aktuell, auch wenn es natürlich in der Geschichte anders umgesetzt ist, als es in unserer heutigen Zeit tatsächlich ist. Aber der Drang nach immer mehr Follower und Aufmerksamkeit sowie der Neid untereinander ist doch sehr angestiegen in letzter Zeit. Katharinas Schreibstil durfte ich bereits in ihrer Dilogie Schattenglas kennenlernen. Mit Perfection hat sie mich wieder begeistert, denn sie schreibt sehr bildlich, angepasst und fesselnd.
 
Katharina hat ein neues Setting erschaffen. Zwar wurde bereits in vielen Dystopien die zerstörte und unbewohnbare Welt thematisiert und doch hat sie eine gänzlich neue Geschichte erschaffen. Wie ihr bereits im Klappentext lesen könnt, charakterisiert sich die Welt durch den Einfluss von Bloggern. Umso berühmter und mehr Follower, desto mehr Einfluss haben sie und die Chance in die wohlhabende Gegend steigt an. Eine dieser Blogger ist Crystal. Crystal hat es bereits weit gebracht und steht kurz vor der Einführung in die Oberstadt. Ihren Charakter fand ich sehr spannend. Da sie nur die wohlbehüteter Welt der “Reichen und Schönen” kennt, ist es sehr interessant zu lesen, was passiert, wenn ihr Weltbild ins schwanken kommt. Was passiert, wenn plötzlich jemand in dein Leben tritt, der dir eine ganz andere Sicht aufs Leben präsentiert? Hier durfte ich K kennenlernen. Er stammt aus der Unterstadt und muss tagtäglich ums Überleben kämpfen. K war mir anfangs nicht sehr sympathisch, auch wenn er ein schweres Schicksal zu tragen hat. Im Verlauf wurde er mir aber immer sympathischer und konnte mein Herz für ihn gewinnen. Auch er ist ein sehr interessanter Charakter.
 
Die Idee hat mir wirklich gut gefallen. Das spannende Setting, die interessanten Charaktere und
die stetige Spannung, konnten mich von Anfang an überzeugen. Die Geschichte war vielfältig und die spannende Handlung ließ nicht lange auf sich warten. Gerade begonnen, kippt die Geschichte direkt und die Autorin setzt eine scharfe Kehrtwendung ein, mit der ich nicht gerechnet hatte. Generell gab es immer wieder Wendungen, die es unmöglich machten, das Ende zu erahnen. So blieb es bis zum Ende sehr spannend und auch dann muss ich sagen, dass ich nicht damit gerechnet habe, dass es so ausgehen wird. Katharina hat es geschafft, dass ich stetig auf Spannung stand und mir sogar Gedanken darüber gemacht habe, ob die Welt der Blogger usw. immer der richtige Weg ist. Wer weiß was die Zukunft bringt. Bis dahin kann ich euch ihr Buch nur wä¤rmstens ans Herz legen.
 
Fazit
Katharina hat eine beängstigende, aber spannende neue Welt geschaffen, die mich ab der ersten
Seite fesseln konnte. Durch interessante Charaktere und stetige Wendungen, nahm sie mich mit auf eine Reise durch die Macht der sozialen Netzwerke und der damit verbunden Risiken. Ich kann euch die Geschichte empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.